• Flugzeugabsturz über Südfrankreich
    Persönliche Trauer und offizielles Gedenken für die 150 Toten des Flugzeugabsturzes in Südfrankreich: Politiker und Geistliche haben am Freitag in einem bewegenden ökumenischen Trauergottesdienst im Kölner Dom und einem anschließenden Staatsakt den 500 Angehörigen Trost zugesprochen. 
  • Neue Studie
    Unter dem Titel "Sorge für die Seelsorgenden" hat eine Forschungsgruppe auf eigene Initiative eine deutschlandweite Studie in der katholischen Kirche durchgeführt. Zwischen 2012 und 2014 wurden mehr als 8000 Priester, Ordensleute, Diakone, Gemeinde- und Pastoralreferenten befragt. Der Jesuitenpater Eckhard Frick, Professor für Anthropologische Psychologie und Spiritual Care, war bei der Forschungsarbeit federführend. 
  • Trauergottesdienst zum Germanwings-Absturz
    Gut drei Wochen nach dem Absturz der Germanwings-Maschine steht den Angehörigen am Freitag ein schwerer Gang bevor. In einem ökumenischen Trauergottesdienst mit anschließendem Staatsakt im Kölner Dom wird der 150 Menschen gedacht, die am 24. März in den südfranzösischen Alpen ums Leben kamen.  
  • Preisverleihung am 27. September
    Die Caritas-Gemeinschaftsstiftung Osnabrück vergibt wieder den mit 10 000 Euro dotierten Sonnenscheinpreis. Die Auszeichnung steht in diesem Jahr unter dem Motto „Fülle dein Land mit Leben“ und richtet sich an Ehrenamtliche, die sich für den sozialen Zusammenhalt im ländlichen Raum einsetzen oder Lebensräume für Kinder, Jugendliche und Erwachsene attraktiv gestalten.
  • Papst Benedikt
    Präsent, aber unsichtbar wolle er in Zukunft bleiben, kündigte Papst Benedikt XVI. zu seinem Amtsverzicht im Februar 2013 an. Seit zwei Jahren lebt er nun zurückgezogen im Kloster "Mater ecclesiae" in den vatikanischen Gärten. Am 16. April begeht er seinen 88. Geburtstag. Drei Tage später, am 19. April, jährt sich zum zehnten Mal der Tag der Papstwahl.
  • Völkermord an Armeniern
    "Man müsse die Dinge beim Namen nennen", sagt Papst Franziskus in Richtung Türkei nach dem scharfen Protest gegen seine Armenier-Äußerung. Das Verhältnis zwischen Vatikan und Türkei ist deutlich angespannt. Ein Überblick über die Reaktionen.
  • Viele Schulklassen besuchen die Gedenkstätte Augustaschacht
    Mit einem Theaterstück wird an die Menschen erinnert, die im Arbeitserziehungslager Augustaschacht Ohrbeck dem nationalsozialistischen Regime zum Opfer gefallen sind. Besonders groß ist das Interesse an der Gedenkstätte bei deutschen und niederländischen Jugendlichen. Denn viele Opfer damals waren in ihrem Alter.
  • Kommentar
    Susanne Haverkamp schreibt in ihrem Kommentar über den neuen Kampfbegriff in kirchlichen Debatten: Barmherzigkeit wird von allen Seiten genutzt und vereinnahmt.
  • Beziehung zwischen den USA und Kuba
    Über ein halbes Jahrhundert waren die beiden Kuba und die USA Erzfeinde. Nun ist endlich Bewegung in die verfahrenen Fronten gekommen. Als einer, der an dem Tauwetter einen Anteil hatte, berichtet der katholische Erzbischof von Miami in Florida, Thomas Wenski im Interview. 
  • Milleniumsziele
    Die internationale Staatengemeinschaft hat das Ziel, eine Grundbildung für alle Menschen zu erreichen, deutlich verfehlt. Hauptgrund dafür: fehlende finanzielle Mittel.