• Wie kommen Nachrichten in die Zeitung?
    24 Leserinnen und Leser sind eingeladen, um mit Redakteuren über die Arbeit der Bistumszeitung zu reden. Am 24. August können sie erfahren, wie Nachrichten in die Zeitung kommen und was eine Wochenzeitung ausmacht.
  • Angespannte Lage auf den Philippinen
    Der Bamberger katholische Erzbischof Ludwig Schick ruft dazu auf, die philippinische Kirche besser zu unterstützen.
  • Bundeskanzlerin Merkel zu Besuch beim Papst
    Mauern abreißen und nicht bauen: Papst ermutigt Kanzlerin, weiterhin für die gemeinsame Vision zu kämpfen.
  • Geplante Schließung des Instituts für Kunstgeschichte
    Die Zukunft des Instituts für Kunstgeschichte an der Osnabrücker Universität ist ungewiss. Es soll geschlossen werden. Kunsthistoriker, Museen und Kultureinrichtungen laden deshalb an diesem Sonntag, 18. Juni, zum Tag der Kunstgeschichte ein – eine Rettungsaktion.
  • Fronleichnamsfeier im Bremer Bürgerpark
    Zu Wahrhaftigkeit und Redlichkeit hat Bischof Franz-Josef Bode beim Fronleichnamsgottesdienst im Bremer Bürgerpark aufgerufen. Schon lange habe er den Eindruck, „dass die Wahrheit nicht mehr Wahrheit und Wahrhaftigkeit ist, sondern ins Belieben gestellt wird durch Fake-News und Lügen bis in höchste Ebenen der Politik und Gesellschaft“, sagte er in seiner Predigt.
  • Ergänzung zum Religionsunterricht
    Es ist ein Test: An zehn Grundschulen in Niedersachsen will das Kultusministerium das Fach „Werte und Normen“ erproben. Nicht als Ersatz für den konfessionellen Religionsunterricht, sondern als Ergänzung. Die Kirche stimmt zu.
  • Jugendhilfeeinrichtung Don Bosco wird 100 Jahre alt
    Die Jugendhilfeeinrichtung Don Bosco in Osnabrück hat 100. Geburtstag gefeiert. Dabei ist erst seit 2014 das tatsächliche Alter bekannt. Das Buch eines Historikers sorgte für neue Erkenntnisse – und für das Jubiläum.
  • Caritas und Diakonie eröffnen Beratungszentrum
    Das neue Diakonie-Caritas-Haus „Compass“ wurde auf dem Gelände der ehemaligen Textilfabrik NINO in Nordhorn eröffnet. Es beherbergt den Caritasverband für den Landkreis Grafschaft Bentheim sowie das Evangelisch-reformierte und das Lutherische Diakonische Werk – mit insgesamt 40 Mitarbeitern.
  • Die Geschichte der Toten an der DDR-Grenze
    Eine neue Studie erzählt die Geschichten der Toten: an 327 Schicksale wird in dem Handbuch erinnert.
  • Nach Tötung in Arnschwang
    Ein afghanischer Flüchtling wird nicht abgeschoben, weil er zum Christentum konvertierte. Jetzt hat er einen kleinen Jungen erstochen.