• Einbrüche in Kirchen häufen sich. Bistum gibt Tipps, um Schaden zu vermeiden
    Tatort Kirche: Kelche, Hostienschalen und eine Monstranz – Diebesbanden haben es vermehrt auf sakrale Gegenstände abgesehen. Einer der Fälle im Bistum ist der Einbruch in St. Antonius Voxtrup. Oft wird es den Dieben leicht gemacht. Um sich vor Einbrüchen zu schützen, hat das Bistum jetzt Tipps für Kirchengemeinden erarbeitet.
  • Kommentar
    Es ist Zeit für Zeichen, dass Christen als Beispiel vorangehen und sich schützend vor Flüchtlinge stellen. Denn: Steinewerfern und Brandstiftern mit Bildung zu begegnen, ist vergebene Liebesmüh, sagt Ulrich Waschki in seinem Kommentar.
  • Kreuzbund stellt sich mit großer Aktion in Meppen vor
    Wer aus seiner Sucht aussteigen möchte, bekommt Hilfe beim Kreuzbund. Jede Woche treffen sich bundesweit 26 000 Menschen in 1450 Gruppen. Der Diözesanverband stellt seine Arbeit nun bei einem Fest in Meppen vor.
  • Aktion "Wir jammern nicht, wir klagen"
    "Wir jammern nicht. Wir klagen." Unter diesem Motto haben sich Familienverbände und Eltern zusammengetan, um die ihrer Meinung nach ungerechte Architektur des Sozialstaats umzubauen.
  • Priesteramtskandidaten aus den nordischen Ländern treffen sich in Osnabrück
    Einmal im Jahr treffen sich über das Ansgarwerk skandinavische Priesteramtsstudenten und Ordensleute. Sie wollen sich kennenlernen und sich darüber austauschen, wie eine lebendige Kirche in der nordischen Diaspora gelingen kann. Diesmal fand das Treffen in Osnabrück statt.
  • Kommentar
    Als Christen erleben wir aktuell eine Zeit des Umbruchs in der Kirche und den Gemeinden. Eine schwierige Situation, die aber Mut und Offenheit braucht, sagt Ulrich Waschki in seinem Kommentar.
  • Umfrage im Vorfeld der Familiensynode
    Viele Katholiken sind offenbar gegen den Pflichtzölibat, für das Diakonat der Frau und für die Zulassung von wiederverheiratet Geschiedenen zur Kommunion. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter 12 400 Katholiken aus 42 Ländern.
  • Pater Beda gestorben
    Pater Beda dem Kloster Bardel bei Bad Bentheim ist im Alter von 80 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Er galt als Anwalt der Ärmsten in Brasilien, war für sie ein guter Freund und helfender Berater. Vor 31 Jahren gründete der Franziskaner den „Aktionskreis Pater Beda für Entwicklungsarbeit e. V.“. 2003 wurde Beda mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.
  • Kommentar
    ... eine Mauer zu bauen, sagte Walter Ulbricht einst. Heute lügt niemand so unverhohlen - es wird fleißig gebaut. Dabei müssen wir die Mauern in den Köpfen einreißen, schreibt Kerstin Ostendorf in ihrem Kommentar.
  • Prostitution
    Die scharfe Kritik an der Grundsatzentscheidung von Amnesty International, sich weltweit für eine Entkriminalisierung der Prostitution einzusetzen, hält an. Die Entscheidung stieß international auf breite Kritik.