• Gemeinden können Fotos ihrer neuen Ministranten einsenden
    Es ist wieder soweit: Alle Kirchengemeinden sind aufgerufen, uns Fotos ihrer neuer Ministranten zu schicken – das heißt, von den Mädchen und Jungen, die im laufenden Jahr ihren liturgischen Dienst am Altar begonnen haben. In einer Sonderbeilage, die am 29. Januar 2017 erscheint, werden diese Fotos veröffentlicht.
  • Kommentar
    Der Ausgang der Wahl in Österreich und Italien ist die eine Sache - die andere, sind die Auseinandersetzungen im Vorfeld. Denn europaweit nehmen die Tendenzen zum Egoismus zu. Ein Kommentar von Roland Juchem.
  • Schulstiftung stellt Weichen für die Zukunft: neue Gesichter, neue Satzung
    Es ist eine Marke, die gestärkt werden soll: die Schulstiftung im Bistum Osnabrück. Unter ihrem Dach lernen und arbeiten derzeit knapp 11 000 Kinder und Jugendliche in insgesamt 17 katholischen Schulen.
  • Kommentar
    Ein Herz für Familien und eine friedliche Adventszeit - oder eine clevere Marketingstrategie? Hinter den kitschig-anrührenden aktuellen Werbefilmen steckt ein bisschen von beidem. Ein Kommentar von Kerstin Ostendorf.
  • Stationäres Hospiz soll bis Ende 2017 in Sulingen gebaut werden
    Für die Landkreise Diepholz, Nienburg und Verden soll in Sulingen ein stationäres Hospiz mit acht Plätzen entstehen. Das Team der ambulanten Palliativpflege hat sich erfolgreich dafür eingesetzt. Die Eröffnung des Hospizes ist für Ende 2017 geplant.
  • Lesung mit Ludger Abeln zugunsten der Caritas-Flüchtlingshilfe
    Weihnachten erleben oder überleben? Das ist Thema bei den Geschichten, die Ludger Abeln in einer Lesung in Osnabrück vorstellt. Der Erlös des Benefizabends ist für den Caritas-Flüchtlingsfonds bestimmt.
  • NDR-Aktion zugunsten schwerstkranker Menschen
    Mit der Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ will der NDR schwerstkranken und sterbenden Menschen sowie ihren Angehörigen helfen. Vom 5. bis 16. Dezember berichten alle NDR-Radioprogramme, das NDR-Fernsehen und das Internet-Angebot NDR.de über die Hospiz- und Palliativarbeit im Norden. Sie stellen Projekte und Helfer vor und rufen zu Spenden auf.
  • Angebot des Bistums Osnabrück
    Über den Kurznachrichtendienst „WhatsApp“ verschickt das Bistum Osnabrück vom 1. bis 24. Dezember täglich einen Adventsimpuls aufs Smartphone.
  • Kommentar
    Verleumdung des Glaubens oder respektvolle Höflichkeit? Haben die deutschen Bischöfe mit dem Ablegen des Brustkreuzes auf dem Tempelberg richtig gehandelt? Ein Kommentar von Roland Juchem.
  • Niemand verletzt
    Im Turm der St.-Johannes-Wallfahrtskirche in Wietmarschen ist eine 800 Kilogramm schwere Stahlglocke einige Meter tief abgestürzt. Menschen sind nicht verletzt worden. Das Bistum weist alle Kirchengemeinden eindringlich darauf hin, keine Besucher in die Glockenstuben zu führen.