• Ausstieg aus "Global Freedom Network"
    Der Vatikan hat das interreligiöse "Global Freedom Network" verlassen – warum und was es mit Unternehmer Andrew Forrest zu tun hat, bleibt unklar.
  • 70 Jahre Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki
    Vor 70 Jahren fielen Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki. Das Bremer Überseemuseum und die Deutsch-Japanische Gesellschaft laden aus diesem Anlass am Samstag, 8. August, zu einem Friedenstag ein. Das Programm mit Musik, Tanz, Origami und Teezeremonie dreht sich um die Themen Frieden, Krieg und Trauer.
  • Makkabi-Spiele in Berlin
    Über 2000 jüdische Sportler messen sich in Berlin in verschiedenen Disziplinen. Ein kleines Olympiafest - und ein Sieg über die Geschichte.
  • Bischof Trelle über die Flüchtlingspolitik
    Brände, Schüsse, Steinwürfe: Die Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte häufen sich. Der Hildesheimer katholische Bischof Norbert Trelle, Vorsitzender der Migrationskommission der Deutschen Bischofskonferenz, fordert von Politik und Gesellschaft, klar Position dagegen zu beziehen. 
  • 600 Teilnehmer beim Bundeslager in Glandorf
    In Glandorf veranstaltet die Malteser-Jugend zurzeit ihr Bundeslager. 600 Teilnehmer erlebten gleich zum Start eine stürmische Begrüßung: Regen und orkanartigen Böen überraschten viele beim Aufbau.
  • Flüchtlinge ins Ludwig-Windthorst-Haus
    Das Lingener Ludwig-Windthorst-Haus (LWH) ist bereit, der Stadt einen Teil seines Grundstücks für eine Flüchtlingsunterkunft zur Verfügung zu stellen. Eine entsprechende Bitte von Oberbürgermeister Dieter Krone hat Akademiedirektor Michael Reitemeyer positiv beantwortet.
  • Papst meldet sich für Krakau an
    Der erste Teilnehmer des Weltjugendtags 2016 in Krakau steht fest: Papst Franziskus meldete sich online an. 
  • Kirchliches Arbeitsrecht
    Hakt es wirklich nur an Formulierungen? Drei Bistümer unterzeichnen nicht das neue kirchliche Arbeitsrecht - und ernten viel Kritik.
  • Kommentar
    Die aktuelle Kirchenstatistik zeigt erschreckende Zahlen: 218.000 Katholiken sind aus der Kirche ausgetreten. "Und niemand weiß, was dagegen zu tun ist", schreibt Susanne Haverkamp in ihrem Kommentar.
  • Berufungsverhandlung
    Der Oberste Gerichtshof in Islamabad in Pakistan hat das Todesurteil gegen Asia Bibi ausgesetzt. Die Christin sitzt seit sechs Jahren im Gefängnis, weil sie den Propheten Mohammed beleidigt haben soll.