• Fifa-Skandal
    Korruption bei der Fifa? Den Vorwurf gibt es seit Jahren. Doch geändert hat Fifa-Präsident Sepp Blatter nichts - das zeigt auch die Situation auf den WM-Baustellen in Katar. Im Gegenteil: Blatter will sich für eine fünfte Amtszeit wählen lassen.
  • Ab Juni gibt es die Zeitung auch als E-Paper
    Der Kirchenbote steht vor einer herausragenden Neuerung: Vom 1. Juni an gibt es die Zeitung auch in digitaler Form. Gleichzeitig plant das Medienhaus des Bistums Osnabrück, auch vergünstigte Geräte zur Verfügung zu stellen.
  • Bremer Studiengang wird geschlossen / Kirchen suchen nach Alternative
    Der Studiengang Kirchenmusik an der Bremer Hochschule für Künste wird bis 2020 geschlossen. Damit reagiert der Akademische Senat der Hochschule auf Sparvorgaben der Landesregierung.
  • Nach Referendum in Irland
    Was bedeutet Ehe? Was eingetragene Partnerschaft? Und wo liegt der kleine oder große Unterschied zwischen der Verbindung von Mann und Frau, Mann und Mann oder Frau und Frau? Nach dem Ja zur "Homo-Ehe" in Irland ist auch hierzulande eine neue Diskussion entbrannt. 
  • Kommentar
    "Ein erster sinnvoller Schritt, aber langfristig muss mehr kommen" - so bewertet Andreas Kaiser in seinem Kommentar das Strategiepapier zu Europas Flüchtlingspolitik.
  • Verein erwirbt gebrauchte Orgel für die Alte Alexanderkirche
    Musikfreunde erfreuen sich an ihrem schönen Klang: Die gebraucht erworbene Orgel in der Alten Alexanderkirche in Wallenhorst ist etwas ganz Besonderes. Ihr Erbauer stellt das Instrument vor.
  • Kommentar
    Im Grundsatz sind wir uns einig: Menschen mit Behinderung haben das gleiche Recht, wie alle anderen, am gesellschaftlichen teilzuhaben. Nur bei der Umsetzung gibt es unterschiedliche Ansätze. Susanne Haverkamp fragt in ihrem Kommentar gar: "Gibt es eine politische Leitidee in Sachen Inklusion?"
  • Segnung homosexueller Paare
    Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken war auf der Vollversammlung am vergangenen Wochenende vorgeprescht und forderte in einem Papier die Weiterentwicklung liturgischer Formen und die Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren und Partnerschaften Geschiedener. Die Bischofskonferenz rügt das ZdK dafür.
  • Grundlagenvertrag zwischen Vatikan und "Staat Palästina"
    Als Papst Franziskus im Frühsommer 2014 in Bethlehem eintraf, sprach er vom "Staat Palästina". So ist es folgerichtig, dass der Vatikan die gleiche Nomenklatur beim neuen Grundlagenvertrag benutzt. Einen ähnlichen Vertrag zwischen dem Heiligen Stuhl und Israel gibt es seit 1993; wichtige Fragen sind aber ungeklärt. 
  • EU-Kommission will Regelung für Flüchtlinge
    Mit einem Quotensystem zur Lastenverteilung will die EU-Kommission auf die Flüchtlingstragödien im Mittelmeer reagieren. Das System soll sich an der Wirtschaftskraft der Mitgliedstaaten, der Bevölkerungszahl, der Arbeitslosenquote und der Zahl bereits aufgenommener Schutzsuchender orientieren.