Anfrage
  • Anfrage

    Wer hat zuerst in deutscher Sprache gepredigt? War es Martin Luther oder jemand anderer? Wie verlief der Übergang von Latein zu Deutsch in den katholischen und evangelischen Liturgien? Wer predigte: nur der Bischof? B. S., 99894 Friedrichroda


     

  • Anfrage

    Warum werden Seelenämter und Jahrtagsmessen bestellt und wie lange sollte das praktiziert werden? Für mich ist das selbstverständlich, aber es löst oft Diskussionen aus, sogar mit der Bemerkung: „Das ist Geldmacherei.“ R. S., 36103 Flieden


    Für Verstorbene zu beten ist eine sehr alte und sehr gute Tradition. Dahinter steht der Glaube, dass Verstorbene nicht einfach getrennt von uns sind. Es gibt eine „Gemeinschaft der Heiligen“, zu der alle Getauften gehören, Lebende wie Verstorbene. Füreinander da zu sein, füreinander einzustehen endet nicht mit dem Tod.

  • Anfrage

    In welcher Sprache hat Jesus die letzten Worte am Kreuz „Eli, eli, lema sabachtani“ gesprochen? B. P., 24211 Preetz


    Diese letzten Worte Jesu sind sowohl im Markus- als auch im Matthäusevangelium überliefert. Beide Evangelisten bringen sie einmal auf Aramäisch, einmal auf Griechisch, was dann in der deutschen Übersetzung auch in deutscher Sprache dargestellt wird. 

  • Anfrage

    Schon lange wollte ich gerne wissen, warum der Priester bei der Wandlung nicht mehr die Worte spricht: „Da nahm er das Brot in seine heiligen und ehrwürdigen Hände.“ Ich finde das schade. H. B., 52249 Eschweiler

  • Anfrage

    Im Buch Genesis wird erzählt, dass Gott den Mann schuf (Gen 2,7), dann die Tiere als seine Helfer (Gen 2,19) und dann erst die Frau (Gen 2,22), als er merkte, dass die Tiere als Hilfe nicht ausreichen. Sind wir Frauen also nur die Nachbesserung Gottes?    A. M.

  • Anfrage

    Ich habe immer ein schlechtes Gefühl, wenn der Erlös kirchlicher Veranstaltungen – etwa von Pfarrfesten – für arme Menschen in der sogenannten „Dritten Welt“ gespendet wird, die Einnahmen aber hauptsächlich durch den Verkauf von Torten, Bratwürsten und Bier erzielt werden. Ist das in Ordnung: viel essen und viel (Alkohol) trinken für die Hungernden? H. Kerber

  • Anfrage

    Schon länger beschäftigt mich die Frage, warum Gott als Mann Mensch geworden ist und nicht als Frau. Gibt es darauf eine Antwort? Barbara Breindl, Friesenheim

  • Anfrage

    In einem Buch las ich, die katholische Kirche sei im amerikanischen Bürgerkrieg auf der Seite der Sklavenstaaten gewesen. Wie ist das zu erklären? Hat die Kirche sich dafür entschuldigt?
    B. B., Paderborn

  • Anfrage

    Gibt es eine Haltung der katholischen Kirche zu Glücks-spielen? Darf ich als Christ um Geld pokern oder mein Geld mit Glücksspielautomaten oder am Roulettetisch verplempern? Frage eines anonymen Lesers 

  • Anfrage

    Wegen des Priestermangels entstehen überall Großgemeinden. Aber das geschieht nur „unten“ – „oben“ bleibt es bei 27 Bistümern, also 27 Bischöfen, Generalvikaren, Domkapiteln. Warum geht man diese Strukturen nicht auch an? J. E. aus Meppen

Seiten