Ein neuer Domführer für Osnabrück richtet sich an Kinder und Erwachsene / einzigartige Illustrationen im Comic-Stil

„Kein Stein ist wie der andere“

Ein neuer Domführer zeigt Kindern und Erwachsenen die Besonderheiten der Osnabrücker Kathedrale. Comichafte Illustrationen machen das Gemeinschaftsprojekt einzigartig.

Der Herausgeber Domdechant Heinrich Silies und die Illustratorin Cindy Fröhlich. Foto: Hermann Haarmann

Wenn Cindy Fröhlich durch den Dom geht, macht sie seltene Entdeckungen: „Die Ornamente im Kreuzweg, diese Zeichnungen, die in Stein gemeißelt sind, wirken fast wie ein Comicstreifen“, sagt sie. Die Cartoonistin zeichnete die Kathedrale für ein neues Projekt: Das Domkapitel hat in Abstimmung mit dem Bistum und der Domgemeinde einen neuen Führer für Kinder und Erwachsene herausgegeben.

Die Sakramentskapelle, gezeichnet mit Fineliner von Cindy Fröhlich

Der neue Domführer „richtet sich mehr an Kinder, ist aber auch für andere interessant“, sagt Jessica Löscher, Museumspädagogin im Bistum. „Der Aufbau des Buches ist schon ein Rundgang“, sagt sie. Die Illustrationen im weichen Comic-Stil kommen von der jungen Cartoonistin Cindy Fröhlich aus Hamburg. Ihre eigentlichen Arbeiten sind Buchumschläge und Titelbilder für Kinder- und Jugendliteratur oder Hintergrundlandschaften für Trickfilme, sagt Fröhlich. Am Dom schätzt sie vor allem die „verschiedenen Farben und Formen in den Steinen. Es ist kein Stein wie der andere.“

Der „Domführer (auch) für Kinder“ liegt ab Palmsonntag, 20. März, für 3 Euro am Domeingang sowie im Forum am Dom.

Einen ausführlichen Artikel und weitere Illustrationen von Cindy Fröhlich finden Sie in der aktuellen Ausgabe des Kirchenboten.