Auf Krakau eingestimmt

Junge Menschen aus der Diözese Osnabrück bereiteten sich am Palmsonntag mit Workshops und Singen in der Franz-von-Assisi-Schule auf den Weltjugendtag in Krakau vor. Dabei stand das Thema Barmherzigkeit an erster Stelle.

Beim Check-In zum Diözesanen Weltjugendtag bildete sich eine kleine Schlange. Fotos: Philipp Adolphs

„Diözesaner Weltjugendtag", das klingt wie ein Widerspruch, ist die Diözese doch nicht gleich die ganze Welt. Michael Franke vom Diözesanjugendamt erklärt es: „Überall auf der Welt treffen sich meist um Palmsonntag herum Leute, um über ein Thema nachzudenken" sagt er. Im Jahr 2016 sei das Thema die Barmherzigkeit.

Auch in Osnabrück treffen sich am heutigen Palmsonntag knapp 80 junge Leute ab 14 Jahren in der Franz-von-Assisi-Schule zum diözesanen Weltjugendtag (WJT). "Das heutige Treffen dient als Warming-Up und Vorbereitung auf den großen WJT in Krakau", sagt Gero Peters, Referent für Glaubenskommunikation und Jugendliturgie. Mit fünf weiteren Kolleginnen und Kollegen aus „allen Bereichen der Kirche und aus dem ganzen Bistum" sitzt er im Leitungsteam zum Weltjugendtag und plant seit über einem Jahr die gemeinsame Reise junger Katholiken am 20. Juli nach Krakau.

Das Leitwort in der zweitgrößten Stadt Polens stammt aus der Bergpredigt, Mt 5,7: „Selig die Barmherzigen, denn sie werden Erbarmen finden!" Papst Franziskus möchte alle dazu bewegen, über den Begriff der Barmherzigkeit nachzudenken. Entsprechend sind die Workshops am Nachmittag ausgerichtet: Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen können sich für zwei Programmpunkte entscheiden. Angeboten wird ein „Crash-Kurs Polen / Johannes Paul II.“, ein Workshop zur Barmherzigkeit mit Schwester Faustyna aus Polen, das Einüben der offiziellen WJT-Hymne auch auf Polnisch, ein Workshop zu Flucht und Migration sowie zwei Programmpunkte mit Amnesty International oder dem Kreuzbund.

Abends feiern die jungen Teilnehmer des diözesanen Weltjugendtags mit Weihbischof Johannes Wübbe in der Kleinen Kirche (Gymnasialkirche neben dem Dom) die heilige Messe.

Eine Anmeldung zum Weltjugendtag ist noch bis Montag, 28. März, möglich: WJT 2016 im Bistum Osnabrück

Philipp Adolphs