07.12.2017

Glaubenstag der Senioren

Das Licht an andere weitergeben

Die jährliche Arbeitshilfe für den Glaubenstag der Senioren im Bistum Osnabrück ist erschienen. Sie greift als Titel einen Psalmvers auf und verweist auf ein altes Ritual, das früher in Familien üblich war: das Anzünden einer Kerze.

Christiane van Melis mit der Arbeitshilfe für den Glaubenstag. Foto: Petersen

Rund 300 Seniorengruppen existieren im Bistum Osnabrück, bis zu 7500 Teilnehmer sind regelmäßig dabei. Einmal im Jahr – am 2. Februar – sind sie zu einem besonderen Glaubenstag eingeladen, für den das Bistum eine Arbeitshilfe herausgibt. Die neue Ausgabe ist jetzt erschienen und greift einen Psalmvers auf: „Er verschafft deinen Grenzen Frieden.“

Am 2. Februar, dem Fest Darstellung des Herrn (Lichtmess) rücken zwei alte Menschen in den Mittelpunkt: Simeon und Hanna erleben die Taufe Jesu. Simeon bricht in den Lobgesang aus („Nun lässt du Herr deinen Knecht in Frieden scheiden …“), aus dem die ganze Weisheit und Reife des Alters sprechen.

Viele Menschen sind im Alter einsam geworden und fühlen sich vergessen. Ziel der Seniorenkreise ist es, sie aus dieser Vereinsamung zu holen, mit ihnen Gottesdienst zu feiern oder Kaffee zu trinken, ihren Grenzen Frieden zu verschaffen. Die Arbeitshilfe gibt den Leitern der Seniorenkreise Anregungen für die Gestaltung dieses Tages.

In vielen Familien gab es früher das Ritual, eine Kerze zu entzünden – wenn jemand eine Prüfung hat, während einer langen Reise eines der Familienmitglieder, oder wenn jemand krank war. Darauf zielt einer der Punkte ab, den das Vorbereitungsteam herausgearbeitet hat. Friedhelm Fuest, Christiane van Melis, Christel Mönkediek, Schwester Barbara Oevermann, Herbert Rosemann  und Lucia Zimmer empfehlen, Kerzen bereitzulegen, sie im Gottesdienst zu weihen und anschließend den Teilnehmern mitzugeben, damit sie zu Hause angezündet werden. Dazu sind zwei Bibelstellen aufgelistet, ein Gebet abgedruckt und weitere Ideen aufgeschrieben.

Die Arbeitshilfe wird den Seniorenverantwortlichen zugeschickt, kann aber auch im Internet heruntergeladen werden. Sie enthält zum Beispiel einen Predigtentwurf, Elemente für eine Gruppenstunde, Impulse für eine größere Gruppe, Literaturtipps und Bildungsangebote.

Matthias Petersen

Hier finden Sie die Datei zum Download