30.06.2016

Auf Zeitreise im Puppenmuseum Niederlangen

Geschichten aus der Puppenstube

700 Puppen zeigt Ulrike Küppers in ihrem kleinen Museum in Niederlangen.
Foto: Klaus Diekmann

Was gibt es zu sehen?
Im Puppenmuseum im Bürgerhaus Alte Schule in Niederlangen erwarten den Besucher rund 700 Puppen aus einer Zeitspanne von mehr als 100 Jahren. Gesammelt hat die Exponate Ulrike Küppers (72) vom Heimatverein Niederlangen. Der Besuch von „Ulis Puppenstube“, wie das Museum liebevoll genannt wird, ist eine Zeitreise durch die Geschichte der Puppenwelt. Zu bestaunen sind Unikate aus der Zeit von 1850 bis 1960. Gefunden hat die Sammlerin ihre Schätze auf Flohmärkten und Puppenbörsen. Vor sechs Jahren hatte die Gemeinde die alte Dorfschule restauriert und Ulrike Küppers angeboten, in dem Bürgerhaus ihre Puppen auszustellen

Warum lohnt sich ein Besuch?
„Ulis Puppenstube“ ist vom niedersächsischen Wirtschaftsministerium als besonders kinder- und familienfreundlich ausgezeichnet worden. Seit zwei Jahren schmückt das Museum das Logo „KinderFerienLand Niedersachsen“. „Bei so vielen verschiedenen Puppen lacht ein jedes Kinderherz“, sagt Ulrike Küppers. So bietet sie beispielsweise Jugend- und Kindergruppen ein Puppen-Such-Rätsel an. Herausgegeben hat Ulrike Küppers auch ein Heft „Geschichten aus der Puppenstube“ mit Beiträgen zu einer Reihe von Puppen aus ihrer Sammlung.

Verpflegung
Im Bürgerhaus Alte Schule lädt einmal im Monat ein Puppencafé zum Verweilen bei Kaffee, Tee und Kuchen ein. An folgenden Sonntagen steht das Café in der Zeit von 14.30 bis 17 Uhr den Gästen offen: 10. Juli, 21. August, 11. September, 9. Oktober, 13. November und 11. Dezember.
 
Öffnungszeiten
Besichtigt werden kann das Puppenmuseum zu den Öffnungszeiten des Puppencafés sowie nach telefonischer Anmeldung bei Ulrike Küppers unter der Rufnummer 0 59 33/92 36 42.

Wie kommt man hin?
„Ulis Puppenstube“ findet sich im Bürgerhaus Alte Schule an der Schulstraße 1 in der Gemeinde Niederlangen in der emsländischen Samtgemeinde Lathen. Das Haus liegt direkt an der Ortsdurchfahrt (Hauptstraße), die auch Zubringer zur Autobahn
A 31 ist. Die Entfernung bis zur Anschlussstelle Lathen beträgt rund fünf Kilometer.

Weitere Infos: www.niederlangen.de/puppenmuseum