19.08.2015

Das Eisenzeithaus in Venne

Leben zur Eisenzeit

Das Eisenzeithaus zeigt das Leben von Mensch und Tier
zur Eisenzeit. Foto: Klara Kolhoff

Was es zu sehen gibt:
Das Eisenzeithaus in Venne geht auf einen archäologischen Fund bei Georgsmarienhütte zurück. Es zeigt, wie die Menschen zur Eisenzeit gelebt haben. Auf dem Gelände befinden sich der Nachbau eines Vorratsspeichers sowie Beete mit Getreidesorten und Kräutern, die zur Eisenzeit dort wuchsen. In einigen Kilometern Entfernung, im Krebswald bei Ostercappeln, kann außerdem das Ausgrabungsgelände der Schnippenburg besucht werden, einer Kultstätte der vorrömischen Eisenzeit (300 v. Chr.). Dort werden Funde aus der Keltenzeit präsentiert.

Warum es sich lohnt:
Das fensterlose Wohnhaus mit zwei Räumen bietet Platz für Mensch und Tier. Es veranschaulicht, wo geschlafen, gekocht und gegessen wurde. Durch zwei Öffnungen an den Giebelseiten sollte der Rauch abziehen, im Stall ist ein Mahlstein zu sehen, mit dem Korn gemahlen werden konnte. Mitglieder des Trägervereins Förderverein Schnippenburg beantworten sonntags Fragen der Besucher. Zum Eisenzeithaus in Venne können Gruppen nach Voranmeldung auch an anderen Tagen kommen und Schmieden, Töpfern, Bogenschießen oder Wolle filzen, telefonische Anmeldung unter 01 76/69 31 13 55  oder 0 54 73/92 02 23 (Maike Schlichting). Während der Ferien gibt es besondere Aktionen für Kinder: Donnerstag, 27. August, „Schmuck aus Geweih“, 10 bis 12 Uhr. Am Sonntag, 6. September, findet von 11 bis 18 Uhr ein Fest rund um das Eisenzeithaus statt.

Öffnungszeiten:
Sonntags von 14 bis 18 Uhr, im Oktober von 14 bis 16 Uhr, ab November geschlossen.

Kosten:
Eine Haus- und Hofführung von rund 60 Minuten kostet für eine Erwachsenengruppe von 15 Leuten 50 Euro. Die Preise variieren nach zusätzlichen Angeboten und Workshops.

Wie man dorthin kommt:
Mit dem Auto auf der Bundesstraße 218 bis Venne fahren. Am Waffelmuseum Meyer geht eine Straße ab, die Richtung Knostweg führt. Das Eisenzeithaus liegt dem Bauernhofcafé Darpvenner Diele gegenüber. Der Ausschilderung Darpvenner Diele/Eisenzeithaus folgen.

Verpflegung:
Im Bauernhofcafé Darpvenner Diele gibt es Kaffee und Kuchen und kleine warme Mahlzeiten.

Ausflugstipps in der Nähe:
Der Kronensee in Schwagstorf und das Museum Varusschlacht in Kalkriese. In Ostercappeln lädt die Kirche St. Lambertus zur Besichtigung ein.