6. Juli

Maria Goretti

Maria Goretti

Geschichte: Die heilige Maria Goretti (1890 bis 1902) war ein italienisches Bauernmädchen, dessen Vater gestorben war. Der Sohn des Landverpächters, der 16-jährige Alessandro Serenelli, nutzte die schutzlose Situation der elfjährigen Maria aus. Er stellte ihr nach und versuchte, sie zu vergewaltigen. Als sich das Mädchen wehrte, stieß der 16-Jährige mit einem Messer auf sie ein. Maria starb trotz einer Notoperation am folgenden Tag. Aber kurz vor ihrem Tod sagte sie: „Ich verzeihe ihm; ich will ihn bei mir im Himmel haben.“ Schon bald wurde Maria als Märtyrerin verehrt. Ihr Mörder, verurteilt zu 30 Jahren Gefängnis, bekehrte sich aufgrund von Visionen, wurde 1928 entlassen und wurde Kapuzinerbruder.

Herkunft des Namens: „die Beleibte/die Schöne/die Bittere/die von Gott Geliebte“ (aramäisch)