„Mobiler Einkaufswagen" der Osnabrücker Malteser

Sicher und entspannt in den Supermarkt

Wie funktioniert der „Mobile Einkaufswagen“? Ganz einfach: Ältere Menschen, die nicht mehr alleine einkaufen gehen können, werden samt Rollstuhl oder Gehhilfe von zu Hause abgeholt, zu Supermärkten in der Nähe gefahren und beim Einkaufen unterstützt. Ein kostenloser Service.

 

Sicher und entspannt einkaufen – dank der Osnabrücker Malteser.
Foto: Jörn Martens

Anschließend bleibt noch Zeit zum Klönen im Café. Hinter diesem Angebot stecken die Osnabrücker Malteser. Sie arbeiten für dieses Projekt mit dem Seniorenbüro, der evangelisch-lutherischen Petrusgemeinde, der katholischen Pfarreiengemeinschaft St. Antonius/Maria-Hilfe der Christen sowie der Margaretenkirche in Voxtrup zusammen. Der Service gilt für die Stadtteile Gretesch-Lüstringen-Darum und Voxtrup. „Das Angebot ermöglicht es, unabhängig zu sein und selbstbestimmt einzukaufen. Außerdem fördert es soziale Kontakte und Geselligkeit“, sagt Wolfgang Zimmerer, Stadtbeauftragter der Malteser.

Die Einkaufsfahrten werden wie folgt angeboten:
Voxtrup: dienstags ab 5. April 2016 (alle 14 Tage), von 14.15 bis 18 Uhr
Gretesch-Lüstringen-Darum: mittwochs ab 30. März 2016 (alle 14 Tage), von 14.15 bis 18 Uhr.

Anmeldungen: Pastoralreferent Dirk Schnieber, Telefon 01 76/26 00 68 07