05.04.2018

Urlaub mit Kindern

Einmal raus aus dem Alltag

Gemeinsamer Urlaub ist wichtig für Eltern und Kinder. Auch kirchliche Bildungshäuser, Klöster, Reiseveranstalter und Ferienstätten bieten hier ein vielfältiges Programm – und sei es nur für ein Wochenende.

Erholung pur bieten die zehn Kolping-Familienferienstätten, die über ganz Deutschland verteilt sind. | Foto: Familienferienstätte Salem

Familienferien im Kloster:
Auch Klöster öffnen heute ihre Türen für Familien zur gemeinsam gestalteten Ferienzeit im Sommer. So finden zum Beispiel im Kloster Nütschau in Travenbrück (Schleswig-Holstein) traditionell diese Angebote statt, in diesem Jahr vom 20. Juli bis 5. August. Kinder und Jugendliche werden vormittags betreut, der Nachmittag steht für eigene Aktivitäten zur Verfügung. Für Erwachsene gibt es freie Angebote im spirituell-religiösen Bereich. Ausflüge, Feste, Gottesdienste, Tänze, Spiele und eigene Ideen gehören zum Programm. Ein Swimmingpool, Liegewiesen, Tischtennisplatte, Kletterelemente, Spazier-, Fahrrad- und Wasserwege sorgen für Abwechslung und laden zur Erholung und Entspannung ein.


Wochenendseminare:
Ob für Väter und Kinder, Großeltern und Enkel, Mütter und Töchter oder Familien: Auch wer nur ein Wochenende erübrigen kann, findet in den kirchlichen Bildungshäusern eine Menge Angebote:  So findet unter dem Motto „Wir sind Weltmeister“ in der Katholischen Landvolkhochschule Oesede bei Osnabrück vom 8. bis 10. Juni ein Wochenende mit Papa statt: Kinder zwischen 9 und 15 Jahren können mit ihren Vätern Fußball spielen und als Sportreporter darüber berichten. Ein abwechslungsreiches Programm für alleinerziehende Eltern mit ihren Kindern bietet auch die Katholische Landvolkhochschule Freckenhorst in Warendorf bei Münster vom 16. bis 19. Juli: Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ bietet die Einrichtung ein vielseitiges Programm mit viel Austausch und Gelegenheiten zu Sport und Spiel.


Kolping-Familienferienstätten:
Bunten und erholsamen Familienurlaub bietet auch das Kolpingwerk mit seinen insgesamt zehn Familienferienstätten in ganz Deutschland an. Hier können Familien zu jeder Jahreszeit Urlaub machen, inklusive Vollpension, professioneller Kinderbetreuung und Familienprogramm. Es gibt vielfältigste Angebote und Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren, Segeln, Rodeln, Saunieren oder Besichtigen. Auch Freizeiten, die  zu bestimmten Themen gestaltet sind, werden angeboten. Die Einrichtungen sind kindgerecht ausgestattet und haben spezielle Angebote für Familien im Programm: www.kolping-urlaub.de


Urlaub mit behinderten Kindern:
Viele kirchliche Bildungsstätten und Einrichtungen haben inklusive Ferienfreizeiten für Familien mit behinderten und nichtbehinderten Kindern im Programm. So lädt unter anderem die Jugendbildungsstätte Marstall Clemenswerth im emsländischen Sögel Familien an mehreren Terminen im Sommer ein, einmal auszuspannen, mit Menschen in ähnlichen Lebenssituationen ins Gespräch zu kommen, Freizeit zu erleben und Kraft für den Alltag zu tanken. Die Freizeiten werden von erfahrenen Mitarbeitern geleitet, intensiv vorbereitet und reflektiert. Auch der Caritasverband Paderborn veranstaltet Ferienfreizeiten in den Sommerferien. Die Reiseziele für Kinder und Jugendliche von acht bis 16 Jahren und für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit geistiger Behinderung sind an der Nord- oder Ostseeküste.


Angebote der Urlauberseelsorge wahrnehmen:
Wer einen eigens organisierten Urlaub zum Beispiel an der Nord- oder Ostseeküste verbringt, kann auch an den Angeboten der kirchlichen Urlauberseelsorge teilnehmen. Neben Andachten und besonders gestalteten Gottesdiensten bieten die Teams der Urlauberseelsorge an vielen Urlaubsorten in Deutschland auch ein vielfältiges Kinderprogramm, Gesprächs- und Vortragsabende und musikalische Angebote. Viele Menschen nutzen diese Chance, entspannt im Urlaub einmal wieder Kontakt zur Kirche aufzunehmen und sich mit seinem Glauben zu beschäftigen. „Urlauberseelsorge hat für mich mit Gastfreundschaft zu tun. Jeder der hier ist, ist erst einmal willkommen“, so betont der Wangerooger Inselpfarrer Egbert Schlotmann.


Reisen mit dem Ketteler Ferienwerk:
Seit mehr als 50 Jahren besteht das Ketteler Ferienwerk, das als Reiseveranstalter im Rahmen des Verbandes der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands (KAB) arbeitet. Das Ferienwerk organisiert Reisen an verschiedenste Urlaubsorte in ganz Europa und stellt Gruppenreisen nach individuellen Wünschen zusammen. Dabei stehen die Sicherheit sowie die Möglichkeiten und die Bedürfnisse der Reisenden im Mittelpunkt: Der soziale Gedanke, der die KAB Deutschlands eint, ist Grundlage der Reiseplanungen.


Christliche Hotels:
Hotels des Verbandes Christlicher Hoteliers (VCH) in Deutschland und in  europäischen Nachbarländern stehen für Gastlichkeit, guten Service und Behaglichkeit. Es gibt eine große Auswahl an individuellen Einrichtungen, KKV-Mitglieder erhalten Sonderpreise. VCH-Hotels arbeiten verantwortungsvoll und umweltbewusst und sind als Stadt-, Ferien-, Kur- und Tagungshotels an vielen interessanten Standorten in Deutschland und im benachbarten Ausland zu finden: www.vch.de

Astrid Fleute