Fotoausstellung "Goodbye, Motherland"

Die Ausstellung „Goodbye, Motherland“ mit Fotografien von Andrei Liankevich wird am Sonntag, 28. Januar, um 12 Uhr im Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrum (Markt 6, Osnabrück) eröffnet. 

Das mehrjährige Fotoprojekt entspringt der Auseinandersetzung des weißrussischen Fotografen Andrei Liankevich mit der Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg und der Erinnerungspolitik in seinem Heimatland.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 8. April und ist dienstags bis freitags von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr und samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Leitung: 
Ort: 

Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrum, Markt 6, Osnabrück

Kosten: 
Informationen und Anmeldung: 
Zielgruppe: 
Termin: 
28. Januar bis 8. April 2018
Rubrik: 
Kultur