• Seligsprechung von Oscar Romero
    Am Samstag wird Oscar Arnulfo Romero in El Salvador seliggesprochen. Auftragsmörder hatten den Erzbischof von San Salvador am 24. März 1980 erschossen. Im Interview ordnet der Hauptgeschäftsführer von Adveniat, Bernd Klaschka (68), die Seligsprechung ein und erinnert sich an den Kirchenmann.  
  • Wie die Kirche groß werden konnte
    Pfingsten gilt als das Geburtsfest der Christenheit. Damit verbindet sich auch die Frage, warum eine kleine jüdischen Sekte innerhalb von drei Jahrhunderten zur Staatsreligion im Römischen Reich werden konnte - und das ohne Waffen und trotz Verfolgung.
  • Kolping in Twistringen feiert 125-jähriges Bestehen
    Die Arbeit war schwer, der Lohn oft kümmerlich: Auch die sieben Handwerksgesellen, die vor 125 Jahren in einer Backstube den „Katholischen Gesellenverein“ in Twistringen gründeten, dürften kein leichtes Los gehabt haben. Doch was macht die heutige Kolpingsfamilie aus? Was ist aus den Ideen von „Gesellenvater“ Adolph Kolping geworden?
  • Gottesdienste am Pfingstmontag verbinden die Konfessionen
    Kirchengemeinden im Bistum nutzen Pfingsten auch, um Ökumene zu feiern. 2003 hatte der Katholikenrat aufgerufen, den Pfingstmontag als „Tag der Einheit der Kirche“ zu gestalten. Im Osnabrücker Norden setzt man schon seit 30 Jahren Zeichen für die Gemeinschaft von Christen.
  • Wissenschaftlerin erforscht Bischof Bernings frühe Jahre
    Rastloser Seelsorger, „konservativer Reformer“, Familienmensch: Die als Buch veröffentlichte Doktorarbeit der Wissenschaftlerin Carina Holz zeigt, dass Bischof Wilhelm Berning ein spannendes Forschungsthema bleibt. Und dass es sich lohnt, ihn nicht nur auf seine Zeit im Nationalsozialismus zu reduzieren.
  • Familienwallfahrt in Wietmarschen
    Zur Familienwallfahrt nach Wietmarschen im Stiftsbusch haben sich viele Pilger aufgemacht, um ihren Glauben zu leben und der Predigt von Weihbischof Johannes Wübbe zu lauschen. Dieser hat zur Veränderung in der Kirche ermutigt.
  • Der Apostel Matthias
    Nur einmal taucht der heilige Matthias in der Bibel auf: als er für Judas nachrückt in den Apostelkreis. Trotz knapper Quellenlage rankt sich um ihn ein reiches Brauchtum.
  • Künstlerpaar Pentzek zeigt Werke unter dem Motto „Tabita steh auf"
    „Tabita steh auf“ ist der Titel einer Ausstellung mit Werken von Roswitha und Dieter Pentzek. Bilder des Künstlerpaars, die 2012 in Lettland gezeigt wurden, sind nun in Melle zu sehen.
  • Wenn die Männerwallfahrt nach Rulle stattfindet, dann wächst die Zahl der Pilger ständig an. Morgens um sechs Uhr machten sich am Sonntag rund 30 Männer am Dom auf den Weg, unterwegs schlossen sich mehr und mehr Pilger an, um zu Fuß durchs Nettetal nach Rulle zu ziehen.
  • Die Liebe und die Regeln
    Love, love, love – ließe sich salopp die Botschaft der Lesungen dieses Sonntags zusammenfassen. Liebe: Jesu neues Gebot setzt auf Schwäche und hebt doch diese Welt aus ihren Angeln.