• Anfrage
    Im vergangenen Jahr haben wir erlebt: Zum Ende des Osternachtsgottesdienstes wurden nach dem Segen an die Teilnehmer rotgefärbte Eier verschenkt. Leider ohne Erklärung. In der Hoffnung, von Ihnen eine Erklärung zu erfahren: Ist das Brauchtum oder freundliche Geste? Wo liegt der Ursprung? E. W., per E-Mail
  • Fragen zum Feiertag
    An diesem Donnerstag feiern Christen das Fest Christi Himmelfahrt. Andere brechen zur feuchtfröhlichen Vatertagstour auf oder freuen sich über ein verlängertes Wochenende. Aber was steckt eigentlich hinter dem Fest? Einige Antworten rund um den Feiertag:
  • Lieblingsgebete gesammelt
    Was beten Sie am liebsten? Und wann finden Sie Zeit zum Beten? Auf diese Fragen hat Gemeindereferentin Edith Triphaus in Bad Iburg und Glane viele Reaktionen erhalten. Auch die fünf Kindergärten hoben dabei ein paar Schätze.
  • Soldatenwallfahrt
    Soldatendienst als Friedensdienst: Über 12000 Soldaten aus 48 Nationen haben am vergangenen Wochenende in Lourdes gemeinsam gebetet und gefeiert. Zum 59. Mal war die Internationale Soldatenwallfahrt in dem französischen Marienpilgerort.
  • Anfrage
    Warum werden Seelenämter und Jahrtagsmessen bestellt und wie lange sollte das praktiziert werden? Für mich ist das selbstverständlich, aber es löst oft Diskussionen aus, sogar mit der Bemerkung: „Das ist Geldmacherei.“ R. S., 36103 Flieden Für Verstorbene zu beten ist eine sehr alte und sehr gute Tradition. Dahinter steht der Glaube, dass Verstorbene nicht einfach getrennt von uns sind. Es gibt eine „Gemeinschaft der Heiligen“, zu der alle Getauften gehören, Lebende wie Verstorbene. Füreinander da zu sein, füreinander einzustehen endet nicht mit dem Tod.
  • Sonntagspflicht für Katholiken
    Oft bleiben beim Sonntagsgottesdienst die Kirchenbänke leer, stattdessen sind aber die Eiscafés, Radwege, Sportplätze und Fitnessstudios gut gefüllt. Dabei gibt es für Katholiken doch die Pflicht zur Heiligen Messe. Ist es allein das große Freizeitangebot, das die Menschen abhält? 
  • Küsterdienst in Meppen
    In der Meppener Gemeinde St. Maria zum Frieden übernehmen in fast allen Gottesdiensten junge Leute den Küsterdienst. Sie sind stolz darauf, auf diese Weise Verantwortung in der Kirche zu übernehmen.
  • Gottesdienst für Ältere
    Eine Pfarreiengemeinschaft in Ostfriesland hat die älteren Gemeindemitglieder zum Gottesdienst mit Krankensalbung eingeladen. Einige reagierten zunächst erstaunt, andere erzählten die Idee begeistert weiter. Ihre Erwartung? Vor allem ein bisschen Trost.
  • Familienwallfahrt in Wietmarschen
    Rund 2000 Pilger aus der Grafschaft Bentheim und dem Landkreis Emsland werden an diesem Sonntag zur Familienwallfahrt in Wietmarschen erwartet. In der Marienkapelle werden sie einen neuen Gebetszettel entdecken.
  • Gespräche über den Glauben
    „Rede nur, wenn du gefragt bist!“ Früher ein häufiger Satz in der Erziehung. Der erste Petrusbrief ist ganz auf dieser Linie, wenn es um Gespräche über den Glauben geht – ebenso der tschechische Theologe Tomáš Halík und der Benediktiner Anselm Grün. Impulse aus ihrem Buch „Wenn Glaube und Unglaube sich umarmen“.