• Anfrage
    Im vergangenen Jahr haben wir erlebt: Zum Ende des Osternachtsgottesdienstes wurden nach dem Segen an die Teilnehmer rotgefärbte Eier verschenkt. Leider ohne Erklärung. In der Hoffnung, von Ihnen eine Erklärung zu erfahren: Ist das Brauchtum oder freundliche Geste? Wo liegt der Ursprung? E. W., per E-Mail
  • Iranische Muslima wird Christin
    Eine iranische Muslima wird Christin. Mehr „Kehrt um und glaubt an das Evangelium“ geht nicht. Die Geschichte einer Frau, die unter Lebensgefahr zu Christus fand und heute als evangelische Pastorin in Deutschland lebt.
  • Fastenzeit
    Weniger futtern, sich mehr bewegen: Das ist für manche die Grundidee der Fastenzeit. Immerhin: Die Vorbereitungszeit auf Ostern wird auch außerhalb der Kirchen wahrgenommen. Doch für Christen bedeutet die Fastenzeit mehr.
  • Ökumene in Bremen stärken
    Während eines Gottesdienstes mit Kanzeltausch überreicht der Bremer Propst Martin Schomaker an diesem Sonntag, 18. Februar, der evangelischen Auferstehungsgemeinde einen „Kelch der Versöhnung“.
  • Neues Jugendkloster in Ahmsen
    Aus dem Exerzitienhaus in Ahmsen wird im nächsten Jahr ein neues Jugendkloster. Christian Thien und sein Team im Marstall Clemenswerth arbeiten jetzt an Konzept und Programm. Der künftige Leiter beider Häuser empfindet das Projekt als „unglaublich ermutigend“.
  • Anfrage
    Warum und seit wann dürfen Priester nicht mehr Politiker werden? Beim Reichsarbeitsminister und Priester Heinrich Brauns (1868–1939) zum Beispiel war das noch anders. M. L., Belm
  • Aschermittwoch der Frauen
    Der Aschermittwoch der Frauen hat im Bistum eine Tradition. Zum 25. Mal findet er in der Grafschaft Bentheim statt. Mechthild Schwank von der Frauengemeinschaft erzählt, warum das Treffen für sie etwas Besonderes ist.
  • Verbreitung von Lepra
    Als sich bei Navees H. Flecken auf der Haut bildeten, tat er, was man in seinem Dorf im Norden Pakistans macht: auf dem Markt eine Medizin kaufen. Doch seine Tante erkannte, was die Flecken waren: Lepra.
  • Anfrage
    Warum erhalten Weihbischöfe in der Regel den Titel eines untergegangenen südländischen Bistums? Es gibt solche doch auch in Deutschland (z.B. Brandenburg, Halberstadt). Könnte man so nicht Heimatverbundenheit betonen? M. S., Bad Düben
  • Mariä Lichtmess
    Früher endete am 2. Februar die Weihnachtszeit - heute ist das Fest Mariä Lichtmess fast aus dem Alltag verschwunden.