• Ausstellung mit Gebets- und Andachtsbüchern
    Noch bis zum 30. April zeigt der Heimatverein Langen in seinem Museum im Gemeindezentrum eine große Auswahl der über 200 Gebets- und Andachtsbücher, die sich in seinem Besitz befinden. Sie geben nicht nur Einblick in Glauben und Frömmigkeit der jeweiligen Zeit, sondern sie sind auch als historische Quellen von großem Wert.
  • Gott lässt sich nicht mit Opfern besänftigen, aber ansprechen
    Ein unbeliebtes Wort heutzutage: Opfer. Der Begriff, von dem in der Bibel recht häufig die Rede ist, wirkt fremd, antiquiert oder zumindest verdächtig. Und die Erzählung von der Opferung Isaaks löst bei vielen gar Empörung aus.
  • Viele Gruppen fahren zur Kreuztracht nach Lage-Rieste
    2015 ist ein Jubiläumsjahr in Lage-Rieste: Das historische Kreuz von Lage wurde vor 700 Jahren geweiht. Viele Pilger kommen zur Kreuztracht nach Lage, bringen ihr Leid vor Gott und nehmen Zuversicht mit zurück, erzählt Pater Bernhard.
  • Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder in Ostfriesland
    „Mach was richtig Schönes!“ „Jetzt muss es langsam mal gut sein.“ Wohlmeinende Ratschläge. Aber nichts ist gut für Eltern, die das eigene Kind verloren haben. Die Trauer begleitet sie oft ein Leben lang. Christen in Ostfriesland organisieren deshalb ökumenische Gedenkgottesdienste – in diesem Jahr am Sonntag, 1. März.
  • Firmlinge produzieren Radiobeiträge für die Fastenzeit
    Wie können wir Jugendliche auf die Firmung vorbereiten? Diese Frage beschäftigt viele Gemeinden. In Herzlake gibt es jetzt ein neues Konzept. Dort produzieren die Firmlinge fünf Radiosendungen – die Themen haben es in sich.
  • Fluten hinterlassen Spuren - in der Bibel und an Indiens Südküste
    Nie wieder solle eine Flut alles Leben vernichten, heißt es im Buch Genesis. Große Fluten gab es aber immer wieder. Sie haben Leben vernichtet und neuem Leben zum Durchbruch verholfen. Davon erzählen auch Menschen in zwei indischen Fischerdörfern.
  • Ebola-Epidemie
    Der Salesianerbruder Lothar Wagner kümmert sich in Sierra Leone um Ebola-Waisenkinder. Er weiß, was es heißt, mit dem „modernen Aussatz“ leben zu müssen – und verliert doch nicht die Zuversicht und den Mut zu helfen.
  • Depression
    Hiobsbotschaften. Gott bewahre! Schicksalsschläge machen das Leben ärmer, schwerer und können dazu noch krank machen. Das Buch Ijob gibt Anhaltspunkte, was bei einer Depression hilft und was nicht. 
  • Ansgar war anders, als ihn sich die Romantik ausgemalt hat
    Am 3. Februar vor 1150 Jahren starb der heilige Ansgar. Das Leben und Wirken des Missionars hat sein Schüler Rimbert in der „Vita Anskarii“ überliefert. Doch wer war Ansgar wirklich? Fragen an Rainer-Maria Weiss, Direktor des Archäologischen Museums Hamburg.
  • Ehrenamtliches Team treibt Stadtpastoral an
    „KIM“ – Kirche in Meppen: So heißt jetzt das neue Projekt der Stadtpastoral in Meppen.  Dafür wird gerade ein kleines Ladenlokal im Stadtzentrum eingerichtet. Ein starkes ehrenamtliches Team hilft mit.