• Bremer Staffelstab-Projekt gewinnt Ökumenepreis
    Das Bremer Projekt „Staffel der Gastfreundschaft“ gewinnt den bundesweiten Ökumenepreis 2017. Überreicht wird die Auszeichnung demnächst in der Lutherstadt Wittenberg.
  • Anfrage
    Warum werden die Weisen aus dem Morgenland als Heilige bezeichnet, die Hirten, die zur Krippe geeilt sind und neben Maria und Josef die ersten Anbeter waren, aber nicht? K. R., 57074 Siegen
  • Weihnachten
    Weihnachten ist die Geschichte einer Hoffnung, die sich erfüllt: Gott wird Mensch, um unser Leben zu teilen.
  • Weihnachten in Betlehem
    Luftballons und Zuckerwatte, Sperrmauer und Scharfschützen, Jingle Bells und Muezzin: Weihnachten im heutigen Betlehem ist alles andere als heimelig. Und vielleicht gerade deshalb nah dran an „damals“.
  • Katholiken und Protestanten feiern zusammen Gottesdienst
    Katholiken und Protestanten unternehmen in Bad Laer viel zusammen. Da ist es nur natürlich, auch einen Gottesdienst am späten Heiligabend anzubieten. Um 22 Uhr kommen vor allem Familien, deren Mitglieder verschiedenen Konfessionen angehören.
  • Anfrage
    Kürzlich sind bekanntlich die katholische Einheitsübersetzung und die evangelische Luther-Bibel überarbeitet und veröffentlicht worden. Wenn ich nun eine neue habe, was mache ich mit der alten? Darf ich eine alte Bibel wegwerfen? B. M., per E-Mail
  • Träume und ihre Bedeutung
    Josef träumt und erkennt, dass er Maria zu sich nehmen soll, sie nicht verstoßen soll, weil sie ein Kind erwartet. So schildert es das Evangelium von diesem Sonntag. Eindeutig ein religiöser Traum. In anderen Fällen jedoch ...
  • Kloster Damme bleibt weiterhin Begegnungszentrum
    Die Benediktiner ziehen sich nach 54 Jahren aus Damme zurück. Das Haus wird zum 31. Dezember geschlossen. In den kommenden Tagen möchten sich die Mönche von ihren Wegbegleitern verabschieden.
  • Neuen Halt finden
    „Dann springt der Lahme wie ein Hirsch“, heißt es in der Jesaja-Lesung dieses Sonntags. Das wäre für Andrea Sprenger sozusagen der perfekte Behandlungserfolg: Seit mehr als 30 Jahren behandelt die Physiotherapeutin Menschen, die nach einem Schlaganfall die Kontrolle über ihren Körper weitgehend verloren haben.
  • Zwei Frauen schreiben die Chronik der St.-Bonifatius-Kirche in Hüven
    Die Anregung kommt aus dem Kreis der Senioren: Zum Jubiläum der St.-Bonifatius-Kirche in Hüven wäre es doch schön, eine Chronik aufzulegen. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Monika Flind und Schriftführerin Marlene Eilers nehmen die Aufgabe an.