• Broschüre für Flüchtlingshelfer in neuer Auflage erschienen
    Was ist das Asylbewerberleistungsgesetz, welche Auswirkungen haben Traumatisierungen und wie sieht der Zugang zum Schulsystem aus? Diese und viele weitere Fragen beantwortet die Broschüre „Flüchtlinge in Niedersachsen – Was kann ich tun?“.
  • Nach den Olympischen Spielen
    Ende gut, alles gut? Nach den Olympischen Spielen macht sich in Rio de Janeiro Katerstimmung breit: Die hohen Kosten des Spektakels bringen die Stadt an den Rande des Bankrotts.
  • Anschlag auf türkische Hochzeitsfeier
    Bei dem Anschlag auf eine Hochzeitsgesellschaft in der Stadt Gaziantep nahe der syrischen Grenze wurden nach türkischen Medienberichten mindestens 50 Menschen getötet und etwa 70 verletzt. Papst Franziskus bittet um Gebete für die Opfer.
  • Bistum und Caritas vergeben Stipendien
    Mit einer ordentlichen Finanzspritze unterstützen das Bistum und der Caritasverband für die Diözese Osnabrück 20 junge Menschen beim Einstieg in den Beruf: Sie erhalten ein Stipendium, nachdem sie einen Freiwilligendienst absolviert haben. Das Stipendium ist an zwei Voraussetzungen geknüpft.
  • Musiker unterstützen Familen und Kinder in Not
    Die Caritas Osnabrück versteigert Kunstwerke mit Originalunterschriften von Rea Garvey, Cro und Mark Forster zu Gunsten des Stiftungsfonds "Horizont"
  • Anliegen aus dem Fürbittbuch im Osnabrücker Dom
    Dank für gesunde Enkel, eine neue Arbeitsstelle, einen schönen Urlaub: Das bewegt die Menschen, die in das Fürbittbuch im Dom schreiben. Und sie bitten um Gesundheit, Frieden oder einen Hinweis für den weiteren Lebensweg.
  • Zahlreiche Pilger bei Jubiläums-Wallfahrt in Sögel
    Wie vor 275 Jahren, so auch heute: Zahlreiche Pilger kommen nach Sögel, um die Mariä-Himmelfahrts-Messe auf dem Schloss Clemenswerth zu feiern. Bischof Franz-Josef Bode ermutigt und stärkt sie darin, sich in Barmherzigkeit zu üben.
  • Liebe und Züchtigung im Hebräerbrief
    „Denn wen der Herr liebt, den züchtigt er ...“ Dieses Wort aus der Sonntagslesung lässt den modernen Leser erschauern. Prügel als Erziehungsmittel, das liegt – Gott sei Dank – schon länger hinter uns. Ist dieser Text also noch zeitgemäß? Oder sollte er gar nicht mehr verlesen werden? 
  • Der Gottessohn und das Feuer
    Feuer will er auf die Erde werfen. An diesem Sonntag zeigt Jesus sich im Evangelium nicht von seiner „lieben“ Seite. Doch mit Bildworten wie brennendem Feuer bietet die Bibel mehr Botschaften, als der flüchtige Leser zunächst ahnt.
  • In Venhaus ist ein "Schöpfungsweg" entstanden
    Aufatmen und auftanken – die Pfarreiengemeinschaft Spelle setzt das Bistumsmotto mal ganz anders um. Viele Menschen haben dort gemeinsam Skulpturen für einen „Schöpfungsweg“ gebaut.
  • Haselünner Unternehmerpaar baut Supermärkte, Fabrikhallen – und Kirchtürme
    Dass sie als katholisches Unternehmerpaar bezeichnet werden, stört Heike und Uwe Kestel nicht. „Dazu stehen wir“, sagen die Haselünner. Ihr Firmenprofil passt dazu: Bei „DUHA“ werden nicht nur Fabrikhallen gebaut. Sondern auch ganze Kirchtürme. 
  • Kunstprojekt im Kölner Dom
    Grüne Laserstrahlen, künstlicher Nebel,  und Weihrauch-Orangen-Duft füllten den Kölner Dom vergangenes Wochenende. Ein Konzept, das nicht nur die Zielgruppe „Jugend“ anlockte.
  • Führen wir unseren Planeten gerade in ein neues Zeitalter?
    Am Montag beginnt in Kapstadt der 35. Internationale Geologische Kongress. Gleich am ersten Tag wollen einige Geologen ein neues Zeitalter ausrufen: das Anthropozän – das Erdzeitalter des Menschen.
  • Misstrauen und Hass nehmen zu
    Die AfD bei uns, FPÖ in Österreich, Trump in den USA – Populisten und Angstmacher sind auf dem Vormarsch. Ein Teufelskreis aus Unbehagen, Angst, Spaltung und Hass baut sich auf. Christen können sich dem entgegenstemmen.
  • In Diepholz treffen sich Senioren, die nicht immer alleine essen möchten
    „Gemeinsam statt einsam“ Das dachten sich knapp 20 Seniorinnen und Senioren in Diepholz vor einem Jahr. Inzwischen treffen sie sich regelmäßig zum Kochen und Essen im Pfarrheim.