• Ausflugstipps
    Ferien zuhause – dass das mindestens genau so schön sein kann, wie in die weite Welt zu reisen, da sind sich alle Kirchenboten-Mitarbeiter einig. Warum? Weil es im Bistum Osnabrück so viele spannende und schöne Orte zu entdecken gibt – auch in Ihrer Nähe! In unserer Serie stellen wir Ihnen die besten (Geheim-)Tipps vor.
  • Fastenzeit als Zeit für sich und die Familie
    „Am Aschermittwoch ist alles vorbei", heißt es in einem Lied. Stimmt das? Auch die Fastenzeit kann eine gute Zeit sein. Viele Familien nutzen die Wochen, um eingefahrene Gewohnheiten zu hinterfragen und sich bewusst auf Veränderungen einzulassen.
  • Restaurierung der Grabeskirche in Jerusalem
    Sie steht wieder auf eigenen Füßen, wenn auch noch wackelig : Die Ädikula in der Grabeskirche ist vom Gerüst befreit. Die Arbeiten gehen aber weiter.
  • Das Boni-Haus in Aurich – eine Party-Alternative für Mädchen und Jungen
    Zu Hause nicht genug Platz für den Kindergeburtstag? Jugendliche aus Ostfriesland haben dafür eine Lösung. Sie organisieren eine Party für Jungen und Mädchen – im Bonihaus in Aurich.
  • Besuch bei einer Tafel
    Immer wieder gibt es Nachrichten, dass die Schere zwischen Arm und Reich auch in Deutschland weiter auseinanderklafft. Wo aber werden solche Fakten greifbar? Beim Besuch einer Tafel. Zum Beispiel in Hollage.
  • Nadine Vogelsberg erklärt es den Nordlichtern
    Den Norddeutschen sagt man nach, Sie hätten mit Karneval nichts am Hut. Darüber machen sich die Zugezogenen aus Karnevalshochburgen in diesen Tagen so ihre Gedanken. Wie unsere Kollegin Nadine Vogelsberg, die aus der Nähe von Köln stammt. Von ihrer Begeisterung für die närrische Zeit erzählt sie im Video.
  • Anfrage
    Gibt es eine Haltung der katholischen Kirche zu Glücks-spielen? Darf ich als Christ um Geld pokern oder mein Geld mit Glücksspielautomaten oder am Roulettetisch verplempern? Frage eines anonymen Lesers 
  • Der Familientisch – als Ort täglicher Mahlzeiten gefährdet
    Essen ist mehr als Nahrungsaufnahme. Um den Familientisch tauschen sich Eltern und Kinder aus, lernen voneinander und genießen. Doch der einst selbstverständliche Ort täglicher Mahlzeiten ist gefährdet. Dagegen kann man etwas tun.
  • Tanzabend zum Thema Tod und Sterben
    Unheimlich und faszinierend zugleich: Einen Tanzabend der besonderen Art zeigt das Theater Osnabrück. Als „Danse macabre“ werden vier ganz unterschiedliche Choreografien getanzt, die sich alle mit dem Thema Tod und Sterben auseinandersetzen.
  • Fortschritte in der Gentechnik
    Firmen werben offensiv für Reproduktionstechniken, Forscher entwickeln präzise gentechnische Werkzeuge. Ist bald alles möglich: Wunschkinder zu programmieren und schwere Erbkrankheiten zu heilen?