• Ausflugstipps
    Ferien zuhause – dass das mindestens genau so schön sein kann, wie in die weite Welt zu reisen, da sind sich alle Kirchenboten-Mitarbeiter einig. Warum? Weil es im Bistum Osnabrück so viele spannende und schöne Orte zu entdecken gibt – auch in Ihrer Nähe! In unserer Serie stellen wir Ihnen die besten (Geheim-)Tipps vor.
  • Kibo-Sommerserie 2014
    Ganz gleich, woher Einwanderer stammen und auf welchem Weg sie kamen – jetzt leben sie in Deutschland, in unseren Gemeinden, gleich nebenan. Aber heißen wir sie wirklich willkommen? Einige dieser Menschen erzählen ihre (Integrations-)Geschichte.
  • Welche Krippenfigur in der Weihnachtsgeschichte wären Sie gern gewesen? Wir haben verschiedenen Menschen genau diese Frage gestellt. Zum Beispiel beim Krippenaufbau im Kloster Frenswegen.
  • Jubiläum bei bundesweit einzigem Grab eines Indianerhäuptlings
    Dresden hat viele Sehenswürdigkeiten – eine davon, wenn auch eine weniger bekannte, ist das bundesweit einzige Grab eines Indianerhäuptlings. Der Sioux-Häuptling Two Two starb im Ruhrgebiet und wollte in seiner Lieblingsstadt beerdigt werden.
  • Jugendliche bauen Kinderspielplatz in Russland
    Sie sägen, hämmern, vermessen – und das mit Hingabe. 20 Teilnehmer eines Jugendworkcamps sind für drei Wochen nach Barnaul in Russland gereist. Was sich wie Ferienarbeit anhört, ist freiwillig und hat einen gemeinnützigen Hintergrund.
  • Kraft schöpfen, etwas für die Gesundheit tun – in den Caritashäusern auf Norderney
    Die Rollstühle glänzen in der Abendsonne. Ein perfekter Tagesausklang. Birgit Grote, Christiane und Tim Sahlmen genießen die letzten Stunden eines Sommertages auf Norderney. Im Caritas-Gästehaus „Inseloase“ haben sie ihre Ferien verbracht, sich kennen- und schätzengelernt. Ein gemeinsames Schicksal verbindet sie.
  • Über die Herausforderung, Kindern den Holocaust zu vermitteln
    Auf Demonstrationen gegen den Gaza-Konflikt waren wiederholt Parolen zu hören, die den Holocaust verharmlosen. Das Problem beginnt bereits in der Schule: Vielen Lehrern fällt es schwer, ihre Schüler für das Thema zu sensibilisieren. Yad Vashem, die israelische Holocaust-Gedenkstätte, bietet Fortbildungen an.
  • Zwei Redakteure reisen entlang der ehemaligen DDR-Grenze
    Es ist Zeit für eine Reise, für eine Zeitreise: Vor 25 Jahren starteten in Leipzig die ersten Montagsdemos und der Eiserne Vorhang begann zu wanken. Die Kirchenzeitungsredakteure Stefan Branahl und Matthias Holluba reisten sechs Tage entlang des "Grünen Bandes" und suchten spannende Geschichten und Anekdoten.
  • Kardinal Paul Josef Cordes wird 80 Jahre alt
    34 Jahre lang hat Paul Josef Cordes an der Kurie den Vatikan mitgeprägt. Als Vize-Präsident im Laienrat gehörte er zu den Initiatoren der Weltjugendtage. Als Leiter des für karitative Fragen zuständigen Päpstlichen Rates "Cor Unum" vertrat er Papst und Kirche an den Katastrophenpunkten der Welt. Am Freitag vollendet er sein 80. Lebensjahr und geht damit endgültig in Pension.
  • Stefan Branahl und Martin Holluba berichten von ihren Erlebnissen in der Wendezeit
    Die Kirchenzeitungsredakteure Stefan Branahl und Matthias Holluba sind unterwegs und reisen die ehemalige innerdeutsche Grenze ab. Dabei fragen sie nicht nur die Menschen, was sich in den letzten gut zwei Jahrzehnten getan hat, sondern erinnern sich selbst an die Zeit der Wende und ihre Erlebnisse vor 25 Jahren.