• Vorbereitung des Zukunftsgesprächs
    Ende September beginnt mit dem Pastoralen Zukunftsgespräch im Bistum Osnabrück ein besonderes Jahr: Bischof Franz-Josef Bode hat dazu aufgerufen, einmal einen Gang zurückzuschalten und darüber nachzudenken, was zu einem erfüllten Leben gehört. Drei Seminare bieten die Möglichkeit, sich auf das Kommende vorzubereiten.
  • Ausflugstipps
    Ferien zuhause – dass das mindestens genau so schön sein kann, wie in die weite Welt zu reisen, da sind sich alle Kirchenboten-Mitarbeiter einig. Warum? Weil es im Bistum Osnabrück so viele spannende und schöne Orte zu entdecken gibt – auch in Ihrer Nähe! In unserer Serie stellen wir Ihnen die besten (Geheim-)Tipps vor.
  • Zwei Mädchen in Guatemala
    Anika und Marisol sind beide 13 Jahre alt, leben beide in Guatemala, aber könnten sich eigentlich nicht kennen. Denn eine ist arm, die andere reich. Dennoch begegnen sie sich.
  • Christophorus-Werk fertigt Trophäen für Reitturniere an
    Wer auf einem Reitturnier gut im Sattel sitzt, bekommt eine Siegerschleife. Und die stammt in unserer Region oft aus dem Lingener Christophorus-Werk. 30 Menschen mit Behinderungen nähen dort Tausende Schleifen, Schärpen und Startnummern.
  • Lingener Gemeinden unterstützen Flüchtlinge und sammeln Alltagsgegenstände
    Fahrräder, wo man hinsieht. Dicht an dicht stehen sie an der Seitenmauer der Kirche Maria Königin in Lingen und in einem auf dem Kirchenvorplatz abgestellten Anhänger, laufend kommen Autos angefahren und laden weitere Fahrräder ab. Was ist hier los?
  • Wissen, wie die Welt funktioniert: warum Kinder heute noch Latein lernen
    Kein anderes Schulfach ist so umstritten: Ist Latein ein Bildungsfossil? Oder regt die Beschäftigung mit der alten Sprache analytisches Denken an und erweitert den kulturellen Horizont?
  • Erdbeben in Nepal
    Der Horror liegt gerade einmal einen Monat zurück: Hunderttausende Nepalesen leben nach dem großen Beben vom 25. April in provisorischen Zelten. Und viele haben Angst vor weiteren Nachbeben. 
  • Perspektive für Flüchtlinge schaffen
    Rupert Neudeck hat eine Idee: Ähnlich wie in den 80er Jahren mit dem Schiff "Cap Anamur" will er nun afrikanische Flüchtlinge auf dem Mittelmeer mit einem Schiff retten. Dafür sammelt er Spenden. Doch eigentlich will er die Fluchtgründe bekämpfen - mit Ausbildungszentren in Nordafrika.
  • Gefahr beim Pilgern?
    Gewalt und Tod auf dem Pilgerweg nach Santiago de Compostela? Seit April wird eine Pilgerin vermisst, eine andere Frau entkam nur knapp einer Entführung. Was ist los auf dem Jakobsweg?
  • Deutsch-polnische Freundschaft
    Die katholischen Bischöfe Deutschlands und Polens wollen den 50. Jahrestag des Briefwechsels zwischen den beiden Bischofskonferenzen in diesem Herbst umfangreich feiern. Der Briefwechsel vom November 1965 gilt als Meilenstein der Aussöhnung zwischen Deutschen und Polen.