Home

  • Theologen stärken Jesuitenpater den Rücken
    Die Debatte um den Jesuitenpater Ansgar Wucherpfennig dauert an. Erfurter Theologen stellten sich nun hinter ihn.
  • Interview mit russisch-orthodoxen Erzbischof
    In der orthodoxen Kirche ist es zum Bruch des Moskauer Patriarchats mit dem Ökumenischen Patriarchat von Konstaninopel gekommen. Als Konsequenz kündigt der Leiter der deutschen Eparchie (Diözese) der russisch-orthodoxen Auslandskirche, Erzbischof Mark (77), am Dienstag im Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) seinen Rückzug aus der Orthodoxen Bischofskonferenz (OBKD) in Deutschland an.
  • Zwischenbilanz zur Jugendsynode
    Zwischenbilanz nach zwei Wochen Jugendsynode: Für manchen Bischof die lebhafteste Synode, die er bisher besucht hat.
  • Eskaliert jetzt der Streit in der Orthodoxie?
    Das Ökumenische Patriarchat in Konstantinopel erlaubt die Bildung einer ukrainisch-orthodoxen Kirche. 
  • Finanzbericht 2017 für das Bistum Osnabrück
    Kirche und Geld – immer wieder ein sensibles Thema. Deswegen setzt das Bistum Osnabrück auf Transparenz. In dieser Woche hat es den Finanzbericht 2017 für das Bistum, den Bischöflichen Stuhl und das Domkapitel vorgelegt.
  • Kann ein reicher Mann in den Himmel kommen?
    Ein reicher Mann kann nicht in den Himmel kommen? So radikal versteht der Papenburger Pastor Gerrit Weusthof das Evangelium von diesem Sonntag nicht. Aber etwas tun muss man dafür doch – jeder von uns, sagt er.
  • Viele Päpste der Neuzeit sind Heilige
    Am Sonntag wird Papst Paul VI. heiliggesprochen. Damit ist er der Nächste in einer auffälligen Reihe von heiligen Päpsten. „Das Papsttum feiert sich selbst“, sagt der Kirchenhistoriker Hubert Wolf. „Das kommt aus dem Volk“, sagt dagegen der Kölner Prälat Helmut Moll.
  • Taufpastoral
    Wie können wir Christen erreichen, die im Gottesdienst nicht auftauchen? Vielleicht so wie in Köln: Jede Familie, die ein Kind zur Taufe anmeldet, wird dort von einem Gemeindemitglied besucht. Und die Leute sind begeistert.
  • 75 Jahre Gedenken Lübecker Märtyrer
    Nachdem sie öffentlich Kritik am Nationalsozialismus geübt hatten, sind die vier Lübecker Märtyrer 1943 hingerichtet worden. Zu ihrem Gedenken gibt die Post 75 Jahre später eine Briefmarke heraus.
  • Sonntag der Weltmission
    Bei einer traditionellen Zeremonie haben zwei äthiopische Ordensschwestern im Forum am Dom in Osnabrück das diesjährige missio-Beispielland vorgestellt. Dort ging es darum, wie Frauen selbstbestimmt leben können.
  • Blindenseelsorge im Bistum Osnabrück
    Noch bis zum 29. Oktober geht eine Sammelaktion des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Niedersachsen. Rainer Appelbaum spricht über die Blindenseelsorge im Bistum Osnabrück.
  • Stippvisite im Lingener Krankenhaus
    Mehrere Kicker der U-20-Nationalmannschaft des DFB haben sich im Lingener St. Bonifatius Hospital umgesehen. Die kranken Kinder hatten viele Fragen an die Profis.
  • Spendentaler für Obdachlosen-Frühstück
    Das Spenden erleichtern: In Aachen gibt es Spendentaler mit denen Obdachlose umsonst ein Frühstück bekommen können.
  • Wasserversorgung Bad Iburg
    Zu allen Zeiten haben sich Menschen die Frage nach einer guten Wasserversorgung stellen müssen. In Bad Iburg war es vor 500 Jahren ein technisch versierter Mönch, der allen ermöglichte, frisches Wasser zu beziehen.
  • Ehrenamtliches Büchereiteam
    Ein ehrenamtliches Büchereiteam versorgt Patienten im Marien-Hospital Papenburg-Aschendorf mit Lesestoff. Wer nicht bettlägerig ist, kann in der neu gestalteten Bücherei stöbern. Es gibt auch fremdsprachige Literatur.