Home

  • Kinderarbeit geht weltweit zurück, aber langsamer
    Die gute Nachricht: Immer weniger Kinder weltweit sind zur Arbeit gezwungen. Und die schlechte: Der Rückgang hat sich in den vergangenen Jahren verlangsamt. Wichtige Zahlen und Trends zum "Welttag gegen Kinderarbeit". Quellen sind Berichte des UN-Kinderhilfswerks Unicef und weiterer Kinderschutzorganisationen wie terres des hommes oder des katholischen Kindermissionswerks "Die Sternsinger".
  • Kirchentag erwartet 100.000 Teilnehmer
    2000 Veranstaltungen für rund 100.000 Teilnehmer: In wenigen Tagen startet der Evangelische Kirchentag in Dortmund.
  • Papstreise nach Rumänien
    Papst Franziskus hat Rumänien besucht und sieben griechisch-katholische Bischöfe selig gesprochen. 
  • Nach dem Bischofsbesuch in Merzen
    Bischof Franz-Josef Bode hat seine Besuche in den Gemeinden abgeschlossen, in denen Priester gewirkt haben, denen sexueller Missbrauch zur Last gelegt wird. Wie hat er diese nicht immer leichten Begegnungen erlebt? Antworten nach seiner letzten Station in Merzen.
  • Vatikanisches Weißbuch zu Palliativmedizin
    Viele unheilbar kranke Menschen werden nicht gut genug betreut. Die Deutsche Bischofskonferenz und der Vatikan tun etwas dagegen. Sie machen Vorschläge, wie das Gesundheitswesen geändert werden müsste, um das Leid der Sterbenden besser zu lindern.
  • Anfrage
    Wer darf in unserer Gemeinde den Leib Christi empfangen? Wiederverheiratet Geschiedene, Atheisten, Protestanten – dürfen jetzt alle die Kommunion empfangen? P. J., Altenburg
  • Anfrage
    Es gibt Priester, die das eucharistische Brot schon bei der Wandlung brechen. „Er nahm das Brot, brach es ...“ Mit welcher Begründung soll das Brotbrechen aber erst vor der Kommunion geschehen? J. B., Hanau
  • Pfingsten
    An Pfingsten haben die Jünger den Heiligen Geist empfangen – und damit die Kraft gewonnen, den Glauben zu verkünden. Solche begeisterten und begeisternden Christen gibt es auch heute. Sie machen Hoffnung in schwierigen Zeiten.
  • Missionarische Gemeinde sein
    Die katholische Gemeinde in einem kleinen Ort im Münsterland hat begonnen, auf andere Menschen zuzugehen. Mission im besten Sinne. Wie es dazu kam und welche Konsequenzen der neue Umgang miteinander hat.
  • Pilgerseelsorge auf dem Jakobsweg
    Über das Erlebte sprechen: Seelsorger kümmern sich um die Pilger, die auf dem Jakobsweg Santiago de Compostela erreicht haben. 
  • Einsatz im sozialen Kaufhaus
    Auch wenn die Wirtschaft im Emsland floriert – nicht allen Menschen geht es gut. Sie brauchen Einrichtungen wie das soziale Kaufhaus in Freren. Viele Ehrenamtliche sorgen dafür, dass der „Marktplatz“ jeden Tag öffnen kann.
  • Pater Schulz setzt sich für Kinder und Jugendliche in Ruanda ein
    Pater Hermann Schulz hat die St.-Nikolaus-Gemeinde in Ankum besucht. Dort unterstützt man den Geistlichen seit Jahren, um Kindern und Jugendlichen in Ruanda Bildung und berufliches Fortkommen zu ermöglichen.
  • Was muss beachtet werden?
    Vorführungen statt Gottesdienst – ob mit christlichen Filmen wieder mehr Besucher in die Kirchen kommen, das probieren immer mehr Pfarrgemeinden aus. Im Vorfeld müssen sie dabei aber einige rechtliche Dinge beachten.
  • Bewerbungen für den Bonifatiuspreis
    Egal ob kreativer Gottesdienst oder Aktion für Jugendliche – das Bonifatiuswerk sucht Projekte, die Lust auf den christlichen Glauben machen. Zahlreiche Gemeinden und Verbände haben sich bereits für den Bonifatiuspreis beworben.
  • Alte und Junge erzählen sich aus ihrem Leben
    Früher war nicht alles besser. Das haben Schülerinnen und Schüler einer neunten Klasse festgestellt. Sie haben Senioren im Altenheim besucht und mit ihnen über ihr Leben gesprochen. Die Erlebnisse kann man auf einer Internetseite nachlesen.