Home

  • 72-Stunden-Aktion des BDKJ
    80 000 junge Menschen wollen bei der 72-Stunden-Aktion des BDKJ die Welt ein bisschen besser machen. Sie engagieren sich aus dem Glauben heraus in sozialen und ökologischen Projekten und setzen damit ein wichtiges Signal – in die Kirche und in die Gesellschaft.
  • Bischof stellt sich Gespräch in Meppen
    Dass der ehemalige Meppener Propst Blank seine priesterlichen Dienste aufgibt, um mit einer Frau zusammenzuleben, bewegt viele Menschen. Bei einem Gespräch mit Bischof Bode ist die Kirche voll besetzt.
  • Auftakt der Streikwoche Maria 2.0: Seit Samstag legen Frauen ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten nieder, etwa als Lektorinnen und Katechetinnen, im Pfarrgemeinderat, bei Besuchsdiensten, und bleiben Gottesdiensten fern. Auch im Bistum Osnabrück beteiligen sich Katholikinnen.
  • Wallfahrtsort Medjugorje
    Medjugorje ist einer der erfolgreichsten Marienwallfahrtsorte der Welt. Papst Franziskus hat nun offizielle katholische Pilgerfahrten erlaubt.
  • Neue Regeln zum Umgang mit Missbrauch
    Papst Franziskus erfüllt ein Anliegen von Opferverbänden, Politikern und Bischöfen und verschärft die Regeln gegen sexuellen Missbrauch in der Kirche.
  • Handauflegung in der Bibel
    Paulus und Barnabas, erzählt die Apostelgeschichte, setzten in allen Orten, in denen sie Gemeinden gründeten, Älteste ein. Wie sie das genau taten, steht dort nicht. Die Handauflegung hat sich hierfür zum wichtigen Symbol entwickelt.
  • Taizé-Gebet Kloster Frenswegen
    Ein Taizé-Gebet in der Kapelle von Kloster Frenswegen erinnert am 12. Mai besonders an den Gründer der Ordensgemeinschaft von Taizé, Bruder Roger. Der Abend steht unter dem Leitwort Weg der Versöhnung.
  • Einst eine winzige Gruppe am Ostrand des Mittelmeeres, heute eine weltweite Gemeinschaft – die Kirche ist „bis an das Ende der Erde“ gelangt, wie Paulus es in der Lesung fordert. Weltkirche erlebt hat Hildesheims Bischof Heiner Wilmer.
  • St. Bonifatius in Bremen schließt
    Bremer Katholiken nehmen Abschied von ihrer Kirche St. Bonifatius. Das Gotteshaus wird entweiht und in den kommenden Monaten umgebaut. Am 4. Mai findet der letzte Gottesdienst statt.
  • Interview mit dem Eichstätter Dogmatiker Manfred Gerwing
    Die Apostel müssen vor dem Hohen Rat ihre neue Lehre rechtfertigen. Heute müssen Theologinnen und Theologen das vor der Glaubenskongregation in Rom. Zu Recht? Fragen an den Eichstätter Dogmatiker Manfred Gerwing.
  • Ein Musikprojekt bringt Menschen zusammen
    Wie bringt man Menschen zusammen? Zum Beispiel durch Musik, sagt Reinhard Wilkens. Der angehende Diakon aus Heede hat eine Band gegründet, die private Hauskonzerte gibt.
  • Internationale Soldaten-Wallfahrt nach Lourdes
    Zwischen Trubel und Stille: 12.000 Soldaten sind in diesem Jahr zur internationalen Wallfahrt nach Lourdes gepilgert.
  • Der Trend Bible Art Journaling
    Nicht nur vorsichtige Notizen mit dem Bleistift, sondern viel Farbe, Kleber und Stempel: Um dem Wort Gottes näherzukommen, gestalten Gläubige mit großer Liebe zum Detail ihre Bibel.
  • Geehrt mit einem „frauenORT"
    Für viele Harener ist Schwester Kunigunde eine Heldin. Am Ende des Krieges hatte sie am Kirchturm eine weiße Fahne gehisst und damit die Stadt vermutlich vor der Bombardierung bewahrt. Jetzt wird sie mit einem „frauenORT“ gewürdigt – als erste katholische Ordensfrau in Niedersachsen.
  • Buchlesung im Forum am Dom
    Tillmann Prüfer ist Modejournalist. Models, Laufstege und inszenierter Luxus – ein Leben, das er immer führen wollte. Tod, Vergänglichkeit, Schmerz gab es darin nicht. Bis ein Freund starb.