Home

  • Debatte um das Zölibat-Buch von Kardinal Robert Sarah
    Welchen Anteil hat Benedikt XVI an dem Zölibat-Buch von Kardinal Robert Sarah? Diese Frage sorgt im Vatikan für Aufregung.
  • Haushalt des Bistums Osnabrück
    Das Bistum Osnabrück plant seinen Haushalt für 2020 mit rund 188,8 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahresplan sind das nach Angaben von Finanzdirektor Joachim Schnieders rund 4,7 Millionen Euro mehr. Aufgrund der Wirtschaftslage geht er von einem leichten Zuwachs des Kirchensteueraufkommens aus.
  • Festnahmen in der Türkei sorgen für Ängste
    Sie sollen die kurdische PKK unterstützt haben: Das türkische Militär hat drei Christen festgenommen. Christen im In- und Ausland protestieren dagegen.
  • Ansprache an das diplomatische Korps im Vatikan
    Der Iran-USA-Konflikt, Libyen, der Klimawandel: Papst Franziskus hat Botschafter aus 183 Staaten in den Vatikan eingeladen.
  • Amtswechsel im September
    Nach mehr als 23 Jahren gibt der Osnabrücker Generalvikar Theo Paul (66) aus gesundheitlichen Gründen im September dieses Jahres sein Amt auf. Nachfolger wird der bisherige Personalreferent des Bistums, Domkapitular Ulrich Beckwermert (55).
  • Menschen, die ihren Glauben bezeugen
    Johannes der Täufer bezeugt: „Dieser ist der Sohn Gottes.“ Heute gibt es immer noch viele Menschen, die es ihm gleichtun. Sie geben als Lehrerin, in der Familie oder bei der Taufkatechese ein Zeugnis ihres Glaubens.
  • Gebet der Religionen in Bremen
    „Religionen beten für den Frieden“ heißt es erneut am Sonntag, 19. Januar, im Bremer Rathaus. Seit 20 Jahren kommen einmal jährlich Vertreter der verschiedenen Religionen zusammen. Fragen an Pastoralreferent Johannes Gebbe aus der Pfarrei St. Marien, der das Gebet diesmal moderiert.
  • Ein schwarzer König bei den Sternsingern
    Ein schwarzer König bei den Sternsingern - das kann auch ein Zeichen der Aufgeschlossenheit für Afrika sein.
  • Gebetsschule
    Das Ruhegebet zählt zu den ältesten Gebeten des Christentums. Es ist kurz und besteht oft nur aus einem Wort oder einem einzelnen Satz. Das hilft, sich ganz auf sein Inneres zu konzentrieren. 
  • Neustart - im Jahr und in der Bibel
    Der Beginn des Johannesevangeliums ist bekannt: „Im Anfang war das Wort.“ Für Johannes ist das die Geschichte, die vom Anfang Jesu erzählt. Und die Geschichte zeigt: Neuanfänge sind immer möglich – auch für uns.
  • Wie ein Jerusalemer Krankenhaus Holocaust-Überlebende behandelt
    Ein Jerusalemer Krankenhaus kümmert sich um alte und kranke Menschen - und immer öfter kommen Überlebende des Holocaust dorthin.
  • Segen im Alltag
    In Zeiten voller Konflikte und Hass ist es die Aufgabe von uns Christen, mehr Liebe in die Welt zu bringen. So richtig gelingt uns das oft nicht. Dabei können schon kleine Dinge etwas bewirken – zum Beispiel ein ehrlich gemeinter Gruß an der Supermarktkasse.
  • Neues Gesetz zur Organtransplantation
    Am 16. Januar stimmt der Bundestag über ein neues Gesetz zur Organtransplantation ab. Auf dem Tisch liegt der Vorschlag, jeden Menschen zum Spender zu machen, es sei denn, er widerspricht. Die Kirche lehnt das ab, sie wünscht sich eine freiwillige Zustimmung. Wir haben Abgeordnete aus unserem Verbreitungsgebiet gefragt, wie sie stimmen werden.
  • Streit um die Taufstelle am Jordan
    Der Patriarchalvikar für Jordanien, der katholische Bischof William Shomali (69), sieht die Streitigkeiten um die richtige Taufstelle Jesu am Jordan kritisch. "Ob man östlich oder westlich des Flusses feiert, ob im Norden oder im Süden des Flusslaufes, ist theologisch gesehen irrelevant", sagt der gebürtige Palästinenser im Interview.
  • Yoga für Kinder
    Yoga ist nicht nur etwas für Erwachsene. Auch für Kinder kann es ein idealer Ausgleich zum Alltagsstress sein. Die Übungen aus Asien entspannen schon die Kleinsten, sie fördern die Freude an der Bewegung, und stärken Konzentration und Selbstbewusstsein.