• Dialog mit Gott
    Viele Menschen nutzen das Gebet für einen Dialog mit Gott und um ihm Danke zu sagen. Kleine Kinder können mit einfachen Worten beten, viele Seniorenkreise pflegen das Beten in Gemeinschaft. Einige Bücher machen Vorschläge dazu.
  • Kirchen werden zu Begräbnisstätten umgestaltet
    Im Bistum Osnabrück gibt es viele kreative Lösungen, zu groß gewordene Kirchen neu zu nutzen. Eine gute und finanzierbare Möglichkeit ist eine Teilnutzung als Kolumbarium. Auch die Gemeinde in Belm hat sich an dieses Projekt gewagt.
  • Pflegealltag mit Demenzkranken
    Geduld und Kreativität sind gefragt im Pflegealltag mit Demenzkranken. Manchmal müsse man ungewöhnliche Mittel einsetzen, um ein Problem zu lösen, sagt Expertin Svenja Sachweh, die Pflegeeinrichtungen und Angehörige berät.
  • 100 Jahre Ausbildungsstätte für Erzieherinnen
    Vor 100 Jahren hat der Thuiner Orden in Osnabrück eine Ausbildungsstätte für Erzieherinnen eingerichtet. Die heutige Leiterin Schwester M. Magdalen Holzhaus spricht im Interview über Namenswechsel, katholische Identität und Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
  • Bischof im Gespräch mit Katholikenrat
    Einmal im Jahr ist Bischof Franz-Josef Bode beim Katholikenrat zu Gast. Dann kommen viele Themen auf den Tisch. Außerdem ging es bei der Vollversammlung im Ludwig-Windthorst-Haus in Lingen um „Ungeduldige Beiträge“ der Ökumene.
  • Caritas diskutiert in Werlte über das Thema Nachhaltigkeit
    Der Deutsche Caritasverband will bis 2030 klimaneutral wirtschaften. Schon jetzt wird im Bistum Osnabrück nachhaltig eingekauft. Wie das vorangetrieben werden könnte, darüber diskutierten Gäste des Forums „Caritas goes green".
  • Osnabrücker Caritas kauft nachhaltig ein
    Der Deutsche Caritasverband will bis 2030 klimaneutral wirtschaften. Schon jetzt wird im Bistum Osnabrück nachhaltig eingekauft. Wie das vorangetrieben werden könnte, darüber diskutierten Gäste des Forums „Caritas goes green“.
  • Neuer Newsletter des Bistums Osnabrück
    Das Bistum geht bei der Kontaktaufnahme zu den Gläubigen einen neuen Weg. Ab sofort gibt es einen Newsletter, der in Zusammenarbeit mit dem Kirchenboten entsteht. Jeder Interessierte kann ihn abonnieren.
  • Welthospiztag im Oktober
    Am „Welthospiztag“ lädt die Hospiz-Hilfe Meppen zu einem Aktionstag ein. Vorsitzende Kathrin Schnieders erzählt im Interview, welche Angebote es geben wird. Und sie geht auf ein ungewöhnliches Vereinsjubiläum ein.
  • Bienenfreundliche Gräber auf Friedhöfen
    Kirchengemeinden können sich dafür einsetzen, dass Gräber auf den Friedhöfen bienenfreundlich bepflanzt werden. Dabei sollten sie sich fachlich beraten lassen. Das Ergebnis sieht nicht nur schön aus, sondern nutzt auch den Insekten und der Umwelt.