• Papst äußerte sich erneut
    Die Debatte um den Kommunionempfang geht weiter: Am Montag tagt der Ständige Rat der Bischöfe, Papst Franziskus äußerte sich bereits letzte Woche.
  • Beispielloser Prozess zu Kinderpornografie
    Beispielloser Prozess im Vatikan: Ein Priester wird wegen Kinderpornografie zu fünf Jahren Haft verurteilt.
  • Konfrontation statt Kooperation in der Weltpolitik
    Früher war die Politik des Westens von Kooperation geprägt. Heute regiert die Konfrontation. US-Präsident Donald Trump führt sich auf wie ein Feind. Für die Europäer kann das eine Chance sein. Weil sie gezwungen sind, enger zusammenzuarbeiten – und zu klären, was sie wollen.
  • Reformationstag wird staatlicher Feiertag
    Die Beschäftigten in allen Bundesländern des Nordens können sich schon in diesem Herbst über einen arbeitsfreien Tag am 31. Oktober freuen. Nach Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen hat auch der Landtag in Bremen dem Reformationstag als neuem gesetzlichen Feiertag zugestimmt. Die katholische Kirche wolle sich gerne an einem Dialog über die inhaltliche Gestaltung beteiligen, sagte Bremens Propst Martin Schomaker dem Kirchenboten.
  • Landtag entscheidet
    Der Reformationstag am 31. Oktober wird neuer gesetzlicher Feiertag in Niedersachsen. Der Landtag in Hannover entschied sich am Dienstag mit 100 von insgesamt 137 Stimmen für einen entsprechenden Gesetzentwurf der rot-schwarzen Landesregierung von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). Damit wird der 31. Oktober bereits in diesem Jahr arbeitsfrei sein. Das Bistum Osnabrück möchte dem Tag eine Prägung geben, die über die Ökumene hinausgeht.
  • Beantragung öffentlicher Fördergelder
    Die Geschichte könnte überall passieren, unsere spielt in Osnabrück. Zwei kirchliche Institutionen machen eigene Erfahrungen mit der Beantragung öffentlicher Fördergelder – weil die Bedingungen schwer zu durchschauen sind.
  • Entscheidung über Feiertag am Dienstag
    Bei der Abstimmung über den geplanten neuen Feiertag in Niedersachsen können sich die Abgeordneten am Dienstag (19. Juni) zwischen drei Anträgen entscheiden: Neben dem von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) favorisierten Reformationstag am 31. Oktober schlagen 14 Abgeordnete vor allem aus der CDU jetzt auch den Buß- und Bettag vor.
  • Papst entscheidet in chilenischem Missbrauchsskandal
    Die ersten Konsequenzen des Missbrauchsskandals: Papst Franziskus hat die Rücktritte von drei chilenischen Bischöfen angenommen. 
  • Botschafterin Schavan verlässt Rom
    Ende Juni endet ihre Amtszeit: Annette Schavan gibt ihr Botschafteramt im Vatikan auf.
  • Bischofsbrief
    Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode war eine Weile aus der Öffentlichkeit verschwunden. Nun wendet er sich an seine Gemeinden und dankt für die vielen guten Wünsche.