• Angebot für offene Gespräche rund um Fürstenau
    Ein Glas Wasser und eine Stunde Zeit: Das bietet Gemeindereferentin Ute von der Wellen ihren Mitmenschen an. Denn der Gesprächsbedarf ist hoch – ob über Krieg und Veränderungen in der Kirche oder persönliche Krisen.
  • Zum ersten Mal in der Zeltlagerleitung
    Mehrere tausend Kinder und Jugendliche aus dem Bistum sind in den Ferien mit ihrer Kirchengemeinde ins Zeltlager gefahren. Für die 25 Jahre alte Nele Jursch war es eine Premiere: Zum ersten Mal gehörte sie zur Lagerleitung.
  • Anglikanische Gemeinschaft diskutierte in Canterbury
    Zwölf Tage diskutierten die anglikanischen Bischöfinnen und Bischöfe über die Zukunft ihrer Kirche. Ein Streitpunkt: der Umgang mit Homosexualität.
  • Schmerzensgeldklage und Kritik an Woelkis PR-Strategie
    Die Erzdiözese im Dauerstress: In diesen Tagen ist eine Klage auf Schmerzensgeld eingegangen. Zusätzlich sorgt ein internes PR-Papier für Wirbel.
  • Caritas hilft Benachteiligten
    Die Caritas setzt sich bei den niedersächsischen Sozialbehörden für die Belange der Menschen ein, die wegen hoher Energiekosten in eine Schuldenfalle geraten könnten. Im Land seien rund 1,3 Millionen Menschen betroffen.
  • Weltkonferenz der Anglikaner diskutiert Homosexualität
    Seit Jahren wird in der anglikanischen Weltkirche darüber gestritten, wie die Gemeinschaft mit Homosexualität umgehen will.
  • Franziskus bittet in kanadischer Wüste um Entschuldigung
    Es ist eine der unwirtlichsten Regionen der Welt: Am Polarkreis in Kanada leiden die Inuit unter einer katastrophalen wirtschaftlichen Lage und dem Klimawandel. Papst Franziskus hat der Region einen Besuch abgestattet.
  • Für Mut und Strahlkraft
    Bei der bundesweitn Kampagne "Out in church" haben sich im Januar dieses Jahres rund 125 Mitarbeiter und Mitglieder der katholischen Kirche
  • Anglikanische Welt blickt auf Lambeth-Konferenz
    Heute beginnt im englischen Canterbury die Lambeth-Konferenz der anglikanischen Kirche. Rund 660 Bischöfinnen und Bischöfe werden in den kommenden Tagen über die Zukunft dieser Kirche diskutieren.
  • Bischof von Charkiw
    Über fünf Monate dauert der zerstörerische Angriffskrieg Russland in der Ukraine nun an. Pawlo Honcharuk, Bischof von Charkiw, berichtet von den aktuellen Zuständen in der zweitgrößten Stadt der Ukraine.