• Ukrainische Bischöfe betonen Loyalität zu Moskau
    Die Spaltung verfestigt sich: Die mit Moskau verbundenen orthodoxen Bischöfe in der Ukraine brechen mit Konstantinopel.
  • Kibo-Beilage mit neuen Messdienern
    In diesen Wochen werden in vielen Gemeinden die neuen Messdiener begrüßt. Um sie vorzustellen, veröffentlicht der Kirchenbote Anfang Februar wieder eine Beilage. Wir freuen uns auf Ihre Fotos, die Sie ab sofort schicken können!
  • 11-Punkte-Plan zur Aufarbeitung
    Eine zentrale Anlaufstelle und zwei neue Studien: Die Evangelische Kirche in Deutschland will sexualisierte Gewalt besser aufarbeiten.
  • Vatikan bremst US-Bischöfe aus
    Der Vatikan lässt die US-Bischöfe rätseln und bremst ihre Beratungen zum Umgang mit dem Missbrauchsskandal.
  • Michaelschule Papenburg
    Ein beeindruckendes Bild zeigte sich am 9. November vor der Michaelschule in Papenburg. Die Schulgemeinschaft mit ca. 700 Schülerinnen und Schülern, 55 Lehrkräften und zehn Mitarbeitern bildete eine Menschenkette am Splitting-Kanal vor der Schule. Gemeinsam wollte man für Achtung und Respekt sowie Miteinander und Zusammenhalt in der Gesellschaft einstehen.
  • Caritas-Aktion „Eine Million Sterne"
    In Osnabrück gestaltet die Pfarrei Heilig Kreuz in diesem Jahr die Caritasaktion „Eine Million Sterne“. Gemeindemitglieder aus dem Caritas-Sozialausschuss und der Flüchtlingshilfe haben dafür Kekse in Sternform gebacken.
  • Pakistanische Regierung lässt sich von Islamisten erpressen
    Ein Religionsexperte warnt: Die pakistanische Regierung lässt sich im Fall von Asia Bibi von Islamisten erpressen.
  • Pogromnacht vor 80 Jahren
    Vor 80 Jahren, in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, zerstörten die Nationalsozialisten in ganz Deutschland Synagogen, jüdische Einrichtungen sowie Geschäfte und Häuser jüdischer Mitbürger. Sie schikanierten Juden und verschleppten sie. Daran erinnern Gedenkveranstaltungen auch im Bistum Osnabrück. Hier eine Übersicht:
  • Letztes Interview mit Kardinal Karl Lehmann
    Wie führt man die Kirche in krisenhaften Zeiten? Zu dieser Frage ist jetzt ein letztes Interview mit Kardinal Karl Lehmann erschienen.
  • Eine CO2-Steuer für Klimasünder
    Um die Erderhitzung endlich zu bremsen, muss die Menschheit umdenken. Sagt der Weltklimarat. Aber viele denken nicht um. Wie lässt sich das ändern? Klima-Ökonom Ottmar Edenhofer glaubt: durch eine CO2-Steuer. Sie würde den Menschen zeigen, welche Auswirkungen ihr Konsum hat.