• Fotoaktion des Kirchenboten
    Corona setzt auch den Ministrantinnen und Ministranten zu: weil die Zahl der liturgischen Dienste im Gottesdienst stark reduziert werden muss. In vielen Kirchengemeinden wurden trotzdem neue "Minis" ausgebildet. Deshalb startet der Kirchenbote wieder seine traditionelle Fotoaktion.
  • Gottesdienste in der Pandemie
    Im vergangenen Jahr hat Corona die Gottesdienste an Weihnachten stark eingeschränkt. In diesem Jahr wütet die Pandemie in Deutschland sogar noch schlimmer – und wie dramatisch die Lage bis Heiligabend wird, weiß niemand. Was tun? Wir haben uns in mehreren Bistümern umgehört.
  • Polnische Caritas hilft Flüchtlingen an der Grenze
    An der polnisch-belarussischen Grenze hängen seit Wochen Tausende Migranten fest. Auf der polnischen Seite kümmert sich die Caritas um die Migranten. Im Gespräch berichtet der Direktor des katholischen Sozialverbands im Erzbistum Bialystok, Jerzy Seczek, über den Stand der Dinge und erklärt die Schlüsselrolle der Grenzschützer bei der Erstversorgung.
  • Caritasdirektor Buß für allgemeine Impfpflicht
    Der Caritasverband für die Diözese Osnabrück spricht sich für eine allgemeine Impfpflicht aus. Die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie mache deutlich, dass wir daran nicht vorbeikämen, sagt Caritasdirektor Johannes Buß und fordert die geschäftsführende Bundesregierung auf, die notwendigen Schritte einzuleiten.
  • SPD, Grüne und FDP haben Verhandlungen abgeschlossen
    Kirchliche Organisationen haben den Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP in bestimmten Bereichen weitgehend als positiv bewertet. Allerdings wurde auch Sorge um den Schutz der Religionsfreiheit weltweit laut.
  • Veranstaltung "mittwochs in ..."
    Was ist Glück? So lautet die diesjährige Leitfrage der Veranstaltungsreihe „mittwochs in...“ zur Adventszeit. Katholische und evangelische Gemeinden in Lingen und Meppen haben die Reihe mit Lesungen und Musik organisiert.
  • Dresdner Klinikseelsorger über die aktuelle Corona-Situation
    Sachsen ist einer der Corona-Hotspots. Seit Beginn der Pandemie sind allein in Dresden bisher mehr als 1.200 Menschen im Zusammenhang mit einer Covid-Infektion gestorben. Christoph Behrens (67) ist am Dresdner Uniklinikum als Seelsorger tätig. Im Gespräch berichtete er von seiner Arbeit in der sich zuspitzenden Corona-Situation.
  • Segnung am 1. Advent in der Herz-Jesu-Kirche
    Eine alte Glocke kehrt nach Osnabrück in die Herz-Jesu-Kirche zurück. Ein besonderes Ereignis. Am ersten Adventssonntag wird das 360 Kilogramm schwere Stück in einem Gottesdienst um 15 Uhr gesegnet.
  • Irme Stetter-Karp neue Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken
    Im sozialen und kirchenpolitischen Raum bestens vernetzt: Irme Stetter-Karp leitet künftig das Zentralkomitee der deutschen Katholiken.
  • Situation an der Grenze zwischen Belarus und Polen
    An der Grenze zwischen Belarus und Polen zeigten sich die eklatanten Folgen mangelnder Abstimmungen, sagt ZdK-Präsident Thomas Sternberg.