• Interview mit Religionsexperten zur Krise in der Orthodoxie
    Der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomaios I., hat trotz des heftigen Widerstands der russisch-orthodoxen Kirche die neue ukrainisch-orthodoxe Kirche offiziell anerkannt. Der Direktor des Zentrums für Religionswissenschaften des Europainstituts der Russischen Akademie der Wissenschaften, Roman Lunkin (42), spricht im Interview  über die Risiken und Chancen für den Moskauer Patriarchen Kyrill I. in der orthodoxen Kirchenkrise.
  • Interview mit Mediziner und Missionar Tom Catena
    Konflikte nach allen Seiten, doch international vergessen: Die Menschen in den Nuba-Bergen im Süden Sudans sind arm, ihre Nöte bekommen international kaum Aufmerksamkeit. Hilfsorganisationen wagen sich selten in die Region. Der Mediziner und Missionar Tom Catena hat dort vor rund 10 Jahren ein Krankenhaus aufgebaut. Im Interview spricht der mehrfach ausgezeichnete Arzt aus den USA über die schwierige Lage und die Gesundheitsversorgung in der Region.
  • Der Vatikan bleibt 2019 unter Dampf
    Missbrauch bis Sprecherrücktritt: Auch 2019 bleibt der Vatikan unter Dampf. Langeweile muss Papst Franziskus nicht fürchten.
  • Taizétreffen in Madrid
    Ein Fest der Gemeinschaft und des Glaubens: Tausende junge Menschen nahmen am europäischen Taizé-Treffen in Madrid teil.
  • Der Vatikan verliert seine Pressesprecher
    Ein neuer Eklat zum Jahresende: Die Sprecher Greg Burke und Paloma Garcia Ovejero treten überraschend von ihren Ämtern zurück.
  • Voetlause-Preisträger stehen fest
    Die Gewinner des Johannes-Voetlause-Preises stehen fest: Die Preisträger stammen aus dem Landkreis Osnabrück, dem Emsland und Ostfriesland. Für ihren Einsatz im ländlichen Raum werden sie beim Landwirtschaftstag am 6. Januar ausgezeichnet. 
  • Segen für die Sternsinger
    Weil im Dezember 2019 die Aktion Dreikönigssingen in Osnabrück eröffnet wird, durften Sternsinger aus dem Bistum beim Neujahrsgottesdienst im Petersdom dabei sein. Königinnen und Könige aus Spelle brachten die Gaben zum Altar. Papst Franziskus segnete die Sternsinger.
  • Silversterpredigt 2018
    Bischof Franz-Josef Bode hat zum Zusammenhalt in Politik, Gesellschaft und Kirche aufgerufen. In seiner Silvesterpredigt im Dom wies er auf eine „Entsolidarisierung der Weltgemeinschaft“ und auf die „politischen Gräben in Europa“ hin. „Wir brauchen für unser Ringen mit der Wirklichkeit tiefe Formen des Zusammenhalts, des Miteinanders, der Einheit“, sagte Bode.
  • Bischof Bode wieder im Dienst
    Bischof Franz-Josef Bode hat am ersten Weihnachtstag im Osnabrücker Dom einen feierlichen Gottesdienst zelebriert. Er trat damit nach längerer Abwesenheit erstmals wieder an die Öffentlichkeit. Bode ging zu Beginn des Gottesdienstes auf die vor kurzem bekannt gewordenen Missbrauchsfälle im Bistum ein. Er bat um Entschuldigung.
  • Pfarrheim Gellenbeck zu klein
    Das Pfarrheim in Hagen-Gellenbeck kann die vielen interessierten Gemeindemitglieder nicht fassen, so groß ist der Andrang. Die Informationsveranstaltung des Bistums zu den Verfehlungen eines Ruhestandsgeistlichen findet deshalb in der benachbarten Kirche statt.