• Nach der Missbrauchsstudie
    Franz-Josef Bode bleibt Bischof von Osnabrück. Das erklärte er heute (22. September) in einer Pressekonferenz. Für Fehler im Umgang mit sexuellem Missbrauch trage er die Verantwortung, sie seien aber nie in einer Vertuschungsabsicht geschehen.
  • Wertschätzung des Ehrenamts
    Fehlende Wertschätzung beklagen Ehrenamtliche in der Region Osnabrück. Das ergab eine nicht repräsentative Umfrage des Vereins „Rückenwind für Bürgerengagement“ zu den Rahmenbedingungen ehrenamtlicher Arbeit im Vorfeld der Landtagswahlen in Niedersachsen.
  • Erste Stellungnahme von Bischof Bode zur Studie sexualisierte Gewalt
    Bischof Franz-Josef Bode äußerte sich in einer ersten Stellungnahme zum Zwischenbericht der Studie der Universität Osnabrück zur Aufarbeitung sexualisierter Gewalt im Bistum Osnabrück.
  • Forschungsstudie zur sexualisierten Gewalt im Bistum Osnabrück
    Auch im Bistum Osnabrück wurden Missbrauchstäter versetzt und Betroffene nicht richtig behandelt. Das geht aus dem Zwischenbericht der Studie zum sexuellen Missbrauch hervor, den die Uni vorgelegt hat. Er spricht Versäumnisse an und enthält eine bittere Nachricht. 
  • Papst besuchte Weltkongress der Religionen
    Beim Weltkongress der Religionen hält der Papst ein eindringliches Plädoyer für Frieden und Dialog.
  • Studie zu sexualisierter Gewalt im Bistum Osnabrück
    Wissenschaftler der Universität Osnabrück stellen am 20. September eine erste Teilstudie zu sexualisierter Gewalt im Bistum Osnabrück vor. In dem unabhängigen Forschungsprojekt werden Fälle untersucht, die im kirchlichen Raum, in den Pfarreien und Einrichtungen des Bistums durch Geistliche verübt wurden – von 1945 bis heute.
  • Interview mit Irme Stetter-Karp
    Die Ko-Präsidentin des Synodalen Wegs zur Zukunft der katholischen Kirche in Deutschland, Irme Stetter-Karp, ist erleichtert nach Abschluss der vierten Vollversammlung des Synodalen Wegs in Frankfurt. Im Gespräch blickt die Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) zurück auf Tage voller Emotionen und Turbulenzen.
  • Synodaler Weg kommt nur mühsam voran
    Vom Eklat zum Erfolg: Der Synodale Weg beschließt weitreichende Vorschläge zur Änderung der kirchlichen Lehre und Ordnung.
  • Reformtext zur Sexualmoral scheitert an Bischöfen
    Der Reformtext zur Sexualmoral scheitert an der Sperrminorität der Bischöfe. Delegierte reagieren mit Tränen, Wut und Verachtung.
  • Stipendium vom Bistum
    Wer im Bistum Osnabrück einen Freiwilligendienst absolviert, kann sich danach für ein Stipendium bewerben. Dann gibt es von der Kirche eine finanzielle Unterstützung, damit das Studium oder die Ausbildung leichterfallen.