09.07.2020

315 Teilnehmer am Sozialen Seminar

Anerkennung gibt's per Video

Weit über 300 Schülerinnen und Schüler haben im abgelaufenen Schuljahr das Diplom des Sozialen Seminars der Diözese Osnabrück erworben. Die zentrale Verleihung musste natürlich ausfallen. Aber es gab digitalen Ersatz.

Sophie-Charlotte Kafsack ist Vorsitzende des Vereins Soziales Seminar. Foto: Screenshot

Seit 1951 haben ungezählte junge Leute das Diplom des Sozialen Seminars der Diözese Osnabrück erworben. Sie haben sich mit Menschen am Rande der Gesellschaft beschätigt, mit politischen und wirtschaftlichen Kontexten, mit der Zukunft der Umwelt. Im August 2019 startete mit 315 Jugendlichen eine so große Zahl wie in den vergangenen zehn Jahren nicht mehr. Gerne hätten Vereinsvorsitzende Sophie-Charlotte Kafsack und Weihbischof Johannes Wübbe diese große Zahl junger Leute zur Überreichung der Diplome begrüßt – aber letztlich mussten sie sich auf eine Videobotschaft beschränken.

Sophie-Charlotte Kafsack beglückwünscht die Absolventen in dem Video: „Wie schön, dass ihr dabei wart“, sagt sie. Das Soziale Seminar bedeute für sie, Solidarität mit anderen Menschen zu zeigen. „Ich wünsche euch, dass ihr eure Erkenntnisse für die Begegnung mit Menschen und Kulturen nutzen könnt“, sagt sie. Auch Weihbischof Wübbe schließt sich an. „Hoffentlich könnt ihr Impulse für das eigene Leben mitnehmen. Ich wünsche euch Gottes Segen“, sagt er.

Als Mitte März wegen Corona der Schulunterricht ausgesetzt wurde, konnten auch die Seminare an den Schulen, die der Verein organisiert, zunächst nicht fortgeführt werden. Einige Gruppen an den 27 Standorten hätten dann aber schnell reagiert und mit Unterstützung der Vereinsgeschäftsstelle eine Fortsetzung über ein Video-Tool ermöglicht, sagt Geschäftsführer Fabian Sandkühler. 

Nach den Sommerferien soll es wieder mit neuen Arbeitsgemeinschaften losgehen. Weil noch unsicher ist, wie der Schulbetrieb aussehen wird, setzt der Verein Soziales Seminar auf ein „hybrides Konzept“, wie es Sandkühler nennt. Je nach Notwendigkeit könnten die Seminare online oder eben in realer Präsenz stattfinden. Schulen, die sich am Sozialen Seminar beteiligen wollen, können sich bei dem Geschäftsführer unter Telefon 05 41/31 88 81 melden.

pe

Hier kann das Gratulationsvideo abgerufen werden.
Und hier geht es zur Homepage des Sozialen Seminars