Content
  • Lesungen zum 24. Mai (7. Sonntag der Osterzeit)

    Die Lesungen des Sonntags

  • Anfrage

    Warum werden todkranke Menschen oft mit allen medizinischen Mitteln davon abgehalten, in die große Seligkeit Gottes einzugehen? Vorenthalten wir diesen Menschen nicht ein Stück Seligkeit? Mich wundert, dass diese Fragen bei der Diskussion um Sterbehilfe katholischerseits nicht gestellt werden. O. H., Mainz

  • Lesungen zum 17. Mai (6. Sonntag der Osterzeit)

    Die Lesungen des Sonntags

  • Anfrage

    Ist ein Neandertaler schon ein Mensch? Ab welchem IQ wird man erlöst? Gab es eine Generalabsolution für alle Frühmenschen vor der Geburt Christi? K. J. P., Jugenheim

  • Lesungen zum 10. Mai (5. Sonntag der Osterzeit)

    Die Lesungen des Sonntags

  • Liturgische Kleidung

    Warum tragen eigentlich männliche und weibliche Kommunionhelfer unterschiedliche Gewänder? Sind in diesem Dienst die Männer und Frauen nicht gleichgestellt?
    Iris Kruse, Meppen

  • Der Gute Hirte (Ölbild von Maria Liu, 1999), Foto:kna

    Die Lesungen zum 3. Mai

    Die Lesungen am 4. Sonntag nach Ostern

  • Ein See in den Bergen. Foto: kna/Corinne Simon/CIRIC

    Jesus erscheint uns im Alltag

    In der Osterzeit erzählen die Sonntagsevangelien oft von den Erscheinungen Jesu. Und die sind auffallend unterschiedlich. Offenbar sieht jeder Mensch Jesus so, wie es für ihn oder für sie passt. Und das könnte auch heute noch so sein.

  • Jesus zeigt sich den Jüngern am See Tiberia. Foto: kna/Andrea Krogmann

    Die Lesungen zum 26. April

    Die Lesungen am 3. Sonntag nach Ostern 

  • Verschiedene Arten des Glaubens

    Wer zur Kirche geht, sagt meist von sich: „Ich bin ein gläubiger Mensch.“ Aber was heißt das? Gibt es eine Idealform von Glauben? Die Lesungen des Sonntags geben darauf ganz unterschiedliche Antworten.

Seiten