11.10.2012

26. Oktober

Amandus von Straßburg

Amandus von Straßburg

Geschichte: Amandus gilt als der erste Bischof von Straßburg. Er wird erwähnt in den Dokumenten der Synode von Sardica – dem heutigen Sofia – im Jahr 343/344 und der Synode von Köln 346, wo der dem Arianismus anhängende Bischof Euphrates abgesetzt wurde.

Seine Verehrung ist vom 10. Jahrhundert an nachweisbar in Straßburg, wo sich seine Gebeine in der Kirche Alt-St.-Peter noch heute befinden.

Herkunft des Namens: „der Liebenswürdige“ (lateinisch)