09.08.2016

Schauspieler Sebastian Dunkelberg liest aus dem Buch Exodus – und macht Geschichte lebendig

Da geht das Kino im Kopf an

Ein Schauspieler liest aus dem Buch Exodus, ein Chor singt dazu: Diese besondere Liturgie findet am 17. August (Mittwoch) zwischen 19 und 22 Uhr im Dom statt.

 

Sebastian Dunkelberg.
Foto: Jochen Quast

„Damit sie zu Atem kommen“ ist ein Zitat aus dem Buch Exodus und dient als Grundlage für das „Jahr des Aufatmens“. Grund genug, das Buch einmal auf besondere Weise in den Mittelpunkt zu stellen. Um 19 Uhr geht es los, bis 22 Uhr wird es dauern. Wer will, kann die ganze Zeit dabei sein, man kann aber auch früher gehen, später kommen oder zwischendurch eine Pause machen.
Bibelwissenschaftlerin Uta Zwingenberger ist mit dieser Art von Liturgie vertraut und freut sich schon auf den Abend: „Mich packt jedes Mal das Buch, das in einem solchen Rahmen gelesen wird“, sagt sie. „Die Texte der Bibel bilden einen großen Zusammenhang, der auf diese Weise deutlich wird.“ Und wenn dann noch ein Profi liest, dann „geht das Kino im Kopf an, dann entstehen vor meinem geistigen Auge lebendige Bilder“.
Der Chor singt, der Schauspieler liest, die Gemeinde antwortet und ist auf diese Weise beteiligt. Weihrauch und Kerzen sorgen für Stimmung. „Was im Buch Exodus erzählt wird, ist eine Geschichte aus vergangenen Zeiten. Aber für mich wird sie dann lebendig“, sagt Zwingenberger. Die Befreiung des Volkes Israel aus der Knechtschaft könne sie sich dann auch für ihr eigenes Leben vorstellen“, fügt sie hinzu.

Als Coach aktiv in der Priesterausbildung

Sebastian Dunkelberg (53) lebt in Hamburg, ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Als Schauspieler steht er oft auf der Bühne oder vor Fernsehkameras. Als Coach ist er in der Priesterausbildung mehrerer Bistümer tätig, dazu zählt auch das Bistum Osnabrück.