17.01.2012

27. Januar

Gerhard

Gerhard von Kremsmünster

Geschichte: Gerhard wurde 1040 zum Abt des Benediktinerklosters Kremsmünster in Oberösterreich erwählt. Bei seinem Amtsantritt ließ er den Bücherstand aufnehmen und vermehrte ihn um kirchliche, geistliche und Schulbücher. Nach segensreichem Wirken starb Gerhard am 27. Januar 1050. Sein Andenken wird in Kremsmünster in Ehren gehalten.
Herkunft des Namens: althochdeutsch „der mit dem Speer Kühne“