01.09.2011

Auf dem Bronzezeithof in Uelsen

Leben wie vor 3000 Jahren

Was es zu sehen gibt:
Die Besucher des „Bronzezeithofes“ in Uelsen in der Grafschaft Bentheim sehen, wie die Menschen vor 3000 Jahren gelebt haben. Dort ist vor fünf Jahren ein ganzes Gehöft aus dieser Epoche nachgebaut worden. Damit die Gäste sich in das Leben der Bronzezeitmenschen hineinversetzen können, sind daneben Speicher, Werkstätten, Brunnen, Gärten, Wiesen, Back- und Töpferöfen angelegt worden.

Warum es sich lohnt:
Vor allem Familien mit Kindern können dort einen Ausflug in die Vergangenheit machen. Gästeführer zeigen im Bronzezeithof, wie die Menschen damals gewohnt und gearbeitet haben. Haustierhaltung, Ackerbau und Handwerk werden anschaulich (und anfassbar) dargestellt. Es gibt unter anderem Rekonstruktionen von archäologischen Funden und Hintergrundwissen. Mehr

Öffnungszeiten:
Sonntags, 13 bis 17 Uhr; Führungen für Gruppen sind jederzeit buchbar unter Telefon 0 59 42/14 11.

Kosten:
Erwachsene: 2 Euro, Kinder: 1 Euro

Wie man dorthin kommt:
Uelsen gehört zur Grafschaft Bentheim und ist etwa 18 Kilometer entfernt von Nordhorn. Der Ort ist erreichbar über die B 403. In Uelsen ist der Bronzezeithof, der an der Straße „Im Feriengebiet 7“ in der Nähe des Waldbades liegt, ausgeschildert.

Verpflegung:
Neben dem Bronzezeithof leben auf dem „Blekker-Hof“ Menschen mit Behinderung. Sie betreiben ein Café mit Ausstellung.

Ausflugstipps in der Nähe:
Ein Abenteuerspielplatz ist einen Kilometer entfernt.