12.04.2012

17. Mai

Paschalis Baylon

Paschalis Baylon

Geschichte: Paschalis, geboren 1540 in Torrehermosa in Aragonien/Spanien, war Sohn armer Eltern und in seinen Jugendjahren als Hirte tätig. Im Alter von 17 Jahren trat er ins Franziskanerkloster ein und wurde 1564 als Laienbruder in den Franziskanerorden aufgenommen. Er diente als Pförtner in verschiedenen Klöstern und zeichnete sich in jeglicher Arbeit aus durch größte Bußstrenge, Armut, Demut, Nächstenliebe und eucharistische Frömmigkeit. Er starb am Pfingstsonntag 1592 – an einem Pfingstsonntag war er auch geboren worden.

Herkunft des Namens: „der Österliche“ oder „an Ostern Geborene“ (hebräisch-lateinisch)