05.04.2012

15. Mai

Rupert von Bingen

Rupert von Bingen

Geschichte: Rupert von Bingen, vermutlich um 712 am Rhein geboren, war der Überlieferung nach Sohn eines reicher Adligen und der Christin Bertha. Nach dem frühen Tod des heidnischen Vaters wurde er von seiner Mutter und einem Priester erzogen. Im Alter von 15 Jahren unternahm er eine Wallfahrt nach Rom. Nach der Rückkehr lebte er als Einsiedler im Dienst für Arme und Notleidende, starb bereits im Alter von 20 Jahren an einer Fieberkrankheit und wurde – ebenso wie seine Mutter – in der von ihm selbst erbauten Kirche bei Bingen begraben.

Hildegard von Bingen förderte unter Berufung auf ihre Visionen seine Verehrung, schrieb Lieder, verfasste seine Lebensgeschichte – die einzige Quelle –, erneuerte seine Kirche, errichtete an dieser Stelle ihr Kloster und benannte es nach ihm: Rupertsberg. 

Herkunft des Namens: „der Ruhmreiche, Glänzende“ (germanisch-althochdeutsch)