20.02.2018

Katholikentag 2018 in Münster

Ein buntes Fest des Glaubens

Ein ähnliches Flair wie vor zehn Jahren in Osnabrück erwartet die Besucher des Katholikentags, der im Mai in Münster stattfindet. Mitten in der Stadt wird ein großes Fest des Glaubens gefeiert – mit vielen Gästen aus dem Nachbarbistum. Bis 15. März gibt es sogar einen Frühbucherrabatt.

Vorfreude auf Münster: Bereits beim Katholikentag in Leipzig wurde fleißig Werbung gemacht. | Foto: Katholikentag

In unmittelbarer Nachbarschaft des Bistums Osnabrück findet in diesem Jahr der 101. Deutsche Katholikentag statt: Unter dem Leitwort „Suche Frieden“ startet vom 9. bis 13. Mai in Münster ein großes Fest des Glaubens und der Begegnung mit vielen Veranstaltungen, Gottesdiensten, Konzerten, Infoständen und politischen Diskussionen. Genau vor zehn Jahren fand das Treffen in Osnabrück statt; über 65000 Menschen waren 2008 in die Hasestadt gekommen. Vielen ist das Fest noch in bester Erinnerung.

Diese Chance der kurzen Entfernung zu nutzen und in diesem Jahr am Katholikentag teilzunehmen, dazu hat Reinhold Kassing jetzt alle Osnabrücker aufgerufen. Der Politiker und ehemalige Erste Kreisrat war 2008 Vorsitzender des Rechtsträgervereins in Osnabrück und ist auch in Münster Mitglied in diesem Gremium. In gewisser Weise seien Osnabrück und Münster als Friedensstädte Zwillinge, auch die Bistümer hätten viele gemeinsame Grenzen.

Kassing betont: „Beim Katholikentag in Osnabrück waren damals unglaublich viele Gäste aus Münster. Ich würde mir wünschen, dass wir nach zehn Jahren einen ebenso großen Gegenbesuch abstatten, mit den Münsteranern feiern und sie unterstützen.“ Durch die vielen Tagesgäste habe der Katholikentag in Osnabrück damals am Ende ein ausgeglichenes Ergebnis erzielen können. „Das wünsche ich meinen Münsteraner Kollegen auch.“ Die Zugfahrkarte von Osnabrück nach Münster sei sogar in der Eintrittskarte enthalten.

Die gute Stimmung des Katholikentages in Osnabrück schwinge bei ihm immer noch nach, erzählt Kassing. In Münster erwarte die Besucher ein ähnliches Bild: Viele Veranstaltungen seien mitten in der Stadt und fußläufig erreichbar. „Wir sind wieder ganz nah bei den Menschen. Auch die beiden Hauptgottesdienste finden zentral vor dem Schloss statt. Das wird wieder ein einmaliges Treffen mit toller Atmosphäre“, ermuntert er zur Teilnahme und wünscht sich, dass auch in den Pfarreien des Bistums für das Ereignis geworben wird.

Das endgültige Programm des Katholikentages steht zwar noch nicht fest, aber es werden auf jeden Fall wieder viele Vertreter des Bistums Osnabrück in Münster aktiv sein, allen voran Bischof Franz-Josef Bode und Generalvikar Theo Paul.

Astrid Fleute

 

Weitere Informationen:

https://www.katholikentag.de/

http://www.vorbereitung-katholikentag2018.de/startseite/