04.10.2018

„Klosterküche" im NDR

Fernsehteam begleitet Netter Schwestern

Eine Woche lang hat ein Fernsehteam des NDR die Missionsschwestern vom heiligen Namen Mariens (kurz: Netter Schwestern) begleitet – für einen Beitrag in der Reihe „Klosterküche.

Fotos: Thomas Osterfeld/Andrea Walterbach

Kochen vor laufender Kamera: Für Pastorin Annette Behnken (Bild oben, links), Moderatorin der NDR-Fernsehsendung „Klosterküche“, war das nichts Neues, wohl aber für Andrea Ranft. Die Hauswirtschaftsleiterin im Kloster Nette bereitete beim Dreh für zwei neue Folgen zuerst Kürbissuppe mit Kürbisbrötchen und zum Nachtisch Apfel-Tiramisu zu. Kameramann Eike Nerling lief dabei das Wasser im Mund zusammen.

Apfel- und Kartoffelernte, das Schmücken der Kapelle mit Sonnenblumen aus dem Garten, die Gebetszeiten: Sieben Tage lang war das Fernsehteam um Regisseur Cornelius Kob im Kloster zu Gast und begleitete die Schwestern durch ihren Alltag. Am zweiten „Kochtag“ stand Schwester M. Agnes (Bild rechts mit Pastorin Behnken und Hauswirtschaftsleiterin Ranft) mit am Herd. Es gab Bohnen mit Reis – ein typisch brasilianisches Essen. (rb)

Die erste Folge zum Thema „Erntezeit“ wird am Sonntag, 18. November, um 15.30 Uhr Uhr ausgestrahlt.