26.10.2020

Neue Messdienerinnen und Messdiener im Bistum Osnabrück

Fotoaktion auch in Zeiten von Corona

Ist es angesichts von Corona sinnvoll, wieder das schönste Foto von den neuen Messdienerinnen und Messdienern zu prämieren? Lange haben wir überlegt. Und nun entschieden: Im Jahr 2020 ist vieles ausgefallen, gerade auch für Kinder und Jugendliche. Deshalb wollen wir auf die Veröffentlichung dieser Fotos nicht verzichten.

Kirchenbote und Diözesanjugendamt starten wieder eine Messdiener-Fotoaktion. Unser Beispielfoto stammt aus der Zeitschrift "Minibörse" und zeigt eine Gruppe aus Beesten. Foto: Thomas E. Götz

Wir starten hiermit den Aufruf, uns ein Foto der neuen Ministrantengruppen zu schicken. Auch wenn es noch keine offizielle Aufnahme im Gottesdienst gegeben hat, möchten wir dazu ermutigen, Fotos zu machen. Diese müssen natürlich den Hygieneregeln entsprechen. Um allen mehr Zeit zu geben, ist der Einsendeschluss erst Ende Januar 2021.

Wie in den Vorjahren steht im Vordergrund der Gedanke „Dabei sein ist alles“. Es kommt also nicht darauf an, das spektakulärste Foto zu schießen. Alle Bilder sind willkommen.

Eine Jury aus Mitarbeitern des Kirchenboten und des Diözesanjugendamtes wird das aus ihrer Sicht schönste und kreativste Foto auswählen. Als Preis gibt es einen Ausflug nach Osnabrück mit einer kindgerechten Führung im Diözesanmuseum – was 2021 hoffentlich wieder möglich ist.

Jede Gemeinde erhält eine Eingangsbestätigung für ihr Bild. Wenn diese nach einer Woche nicht vorliegt, ist möglicherweise etwas schiefgelaufen. Dann bitten wir darum, das Bild noch einmal zu schicken oder nachzufragen unter Telefon 05 41/31 86 00.

Bis 31. Januar 2021 können die Fotos per E-Mail geschickt werden an: messdiener@kirchenbote.de

 

Und hier noch einige Hinweise:

- Digitale Fotos bitte in hoher Auflösung schicken (mindestens 1800 px breit) und im Format jpg. Wir empfehlen die Verwendung einer Kamera anstelle eines Smartphones oder Tablet-PC’s.

- Benennung der Bilddatei: zum Beispiel Wallenhorst_Rulle_St._Johannes.jpg. Der Dateiname ist ein Hinweis, unter welchem Anfangsbuchstaben das Foto abgedruckt wird.

- Jeder Einsender muss im Vorfeld sicherstellen, dass für die Veröffentlichung des Bildes ein Einverständnis der Erziehungsberechtigten vorliegt.