• Anfrage
    Im vergangenen Jahr haben wir erlebt: Zum Ende des Osternachtsgottesdienstes wurden nach dem Segen an die Teilnehmer rotgefärbte Eier verschenkt. Leider ohne Erklärung. In der Hoffnung, von Ihnen eine Erklärung zu erfahren: Ist das Brauchtum oder freundliche Geste? Wo liegt der Ursprung? E. W., per E-Mail
  • Anfrage
    Am Ende der Noah-Geschichte verspricht Gott: „Nie wieder soll eine Flut kommen und die Erde verderben“ (Gen 9,11). Wie passt das zu den heutigen Meldungen über Flutkatastrophen, wo Tausende Existenzen vernichtet werden?  G. W., 65597 Hünfelden
  • Was macht einen guten Hirten aus?
    Bischöfe werden zu Hirten bestellt, denen das Gottesvolk zu weiden anvertraut ist, heißt es im Kirchenrecht. Ist dieses Bild nicht völlig veraltet? Wie lässt es sich heute verstehen? Und sieht sich ein Bischof tatsächlich als Hirte?
  • Ausweg aus der Angst
    Jeder hat seine Ängste. Kleine und große. Wir Christen sind mit unseren Ängsten nicht allein. Wir haben Gott an unserer Seite. Er löst die Ängste nicht auf. Aber er kann uns helfen, mit ihnen umzugehen. Und manchmal zeigt er uns einen Ausweg, mit dem wir nicht gerechnet haben.
  • Tag der offenen Tür im Bistum Osnabrück
    Ein Tag der offenen Klöster findet am Samstag, 21. April, statt. Unter dem Motto „Gut. Wir sind da“ öffnen viele Gemeinschaften ihre Pforten und laden ein, vorbeizuschauen und sich selbst einen Eindruck zu verschaffen, wie vielfältig Klosterleben sein kann – auch im Bistum Osnabrück.
  • Kirchen auf der Landesgartenschau
    Die Landesgartenschau in Bad Iburg ist eröffnet. Am Stand der Kirchen sind viele Ehrenamtliche im Präsenzdienst aktiv. Eine von ihnen ist Anne Pöhler. Sie freut sich auf die Begegnungen mit vielen neuen Menschen und auf Andachten und Gottesdienste in der freien Natur.
  • Anfrage
    Wie steht die katholische Kirche zu den Freimaurern? Und gibt es christliche Freimaurer? R. M., Heide
  • Geist oder Mensch? Jesus' widersprüchliche Erscheinungen
    Er geht durch verschlossene Türen, und selbst gute Freunde erkennen ihn nicht. Er lässt sich anfassen und isst Fisch: Die Erscheinungen des Auferstandenen sind widersprüchlich. Fragen an den Neutestamentler Gerhard Lohfink.
  • Weihe von Ständigen Diakonen
    Vier Männer stellen sich für den Dienst im Bistum auf besondere Weise zur Verfügung und werden am 21. April zum Diakon geweiht. Diakone gab es schon in der Urkirche, das Zweite Vatikanische Konzil hat den Dienst wieder in den Mittelpunkt gerückt.
  • Geschichte der Fronleichnamsprozession in Kloster Oesede
    Anlieger und Nachbarn kümmern sich an den Stationen um den Aufbau der Altäre. Über Fronleichnamsprozessionen in Kloster Oesede spricht Friedel Nolte in der Klosterpforte des Heimatvereins.