• Anfrage
    Im vergangenen Jahr haben wir erlebt: Zum Ende des Osternachtsgottesdienstes wurden nach dem Segen an die Teilnehmer rotgefärbte Eier verschenkt. Leider ohne Erklärung. In der Hoffnung, von Ihnen eine Erklärung zu erfahren: Ist das Brauchtum oder freundliche Geste? Wo liegt der Ursprung? E. W., per E-Mail
  • Ökumenische Werkstätten zum Weltgebetstag
    Immer am ersten Freitag im März ist Weltgebetstag der Frauen. Schon Monate vorher bereiten sich Ehrenamtliche darauf vor, die Idee in die Gemeinden zu bringen. Mit einer besonderen Aktion wollen sie junge Leute ansprechen.
  • Anfrage
    Bei der Kommunionspendung wird die Hostie als „der Leib Christi“, gereicht. Viele verstehen das als den wirklichen Leib. Besonders Kindern ist dies nicht zu vermitteln. Warum sagt man nicht „Brot des Lebens“? A. R., Würselen
  • Modernes Fundraising in Kirchengemeinden
    Die arme Witwe im Evangelium wirft nur zwei Münzen in den Opferstock. Doch die Gabe bedeutet ihr viel. Kleine Summen sind auch beim kirchlichen Fundraising bedeutsam, der modernen Beschaffung von Spendenmitteln.
  • Themenwoche in Lingen
    Christ zu sein – was bedeutet das heute? Um diese Frage drehte sich eine Themenwoche in Lingen. Es gab Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene – und einen Abend zum „Vaterunser“.
  • Anfrage
    In der Messe beten wir: „Aber sprich nur ein Wort, so wird meine Seele gesund.“ Was ist mit diesem Wort genau gemeint? eine Leserin aus dem Bistum Mainz
  • Gottes- und Nächstenliebe im Alltag leben
    Das Doppelgebot der Gottes- und Nächstenliebe: ein zentraler Text für Juden und Christen. Wie man Nächstenliebe umsetzt, ist vielen klar: helfen, wo Not ist. Aber wie liebt man Gott, so im Alltag?
  • Anfrage
    Was ist segensreicher: eine Wortgottesfeier in der Kirche oder eine heilige Messe im Fernsehen? L. W., 52249 Eschweiler
  • Jesus im Hebräerbrief
    In den Lesungen der kommenden Sonntage vergleicht der Hebräerbrief Jesus immer wieder mit einem Hohepriester. Aber was genau ist ein Hohepriester? Warum ist Jesus einer – und doch kein normaler? Ein Erklärungsversuch. 
  • Anfrage
    Warum kann die Taufe als das wichtigste Sakrament auch von Laien gespendet werden? Aus der Redaktion