• Wie eine Gemeinde mit judenfeindlichen Darstellungen umgeht
    Vom Hochaltar in der Kirche Mariä Himmelfahrt in Gellenbeck sind die Figuren Ecclesia und Synagoge heruntergenommen worden, weil Anordnung und Ausgestaltung judenfeindlich sind. Sie haben einen neuen Platz bekommen.
  • Christen als Liebesbotschafter
    „Werde Liebesbote!“ – so lautet das Leitwort des Diaspora-Sonntags in diesem Jahr. Das passt, denn Liebesboten werden in unserer kriselnden Welt dringend gebraucht. Wie können wir Christinnen und Christen welche werden?
  • Beruf der Pfarrsekretärin
    Pfarrsekretärinnen wie Gaby Obermeyer sind oft der erste Kontakt in einer Kirchengemeinde – entscheidend für den ersten Eindruck. Sie leisten Erstaunliches in wenigen Stunden, lieben ihre Arbeit und bleiben selbst dann freundlich, wenn sie mit Sorgen, Wut und Enttäuschung konfrontiert werden.
  • 50 Jahre Caritas-Konferenzen im Bistum Osnabrück
    Die Caritas-Konferenzen Deutschlands (CKD) begleiten im Bistum seit 50 Jahren die Ehrenamtlichen, die sich caritativ engagieren. Sie beraten, unterstützen und stoßen neue Projekte an. Ihre Angebote wollen sie bekannter machen.
  • "Treffpunkt Ökumene" in Emsbüren
    In Emsbüren gibt es jetzt einen neuen „Treffpunkt Ökumene“. Das Denkmal für die Kriegsopfer ist mit einem Ort des Lernens verbunden. Schülerinnen und Schüler aus dem Emsland haben ihn mitgestaltet.
  • Klimawandel bedroht Küstenorte in Benin
    Das Meer kommt der Stadt Agoue bedrohlich nahe. Priester Aubin Ayie sagt: "Die Veränderungen sind groß".
  • Kirchliche Trauerarbeit
    Trauerarbeit geht nur persönlich. Mit dieser Haltung begleitet der Osterbrocker Diakon Ansgar Maul trauernde Menschen: in Gemeinden, im Krankenhaus und als Notfallseelsorger.
  • Pater Kolumban ist neuer Seelsorger der Schweizer Garde
    Auch im Vatikan gibt es einen Militärseelsorger. Seit Mitte Oktober ist dies der Schweizer Benediktinerpater Kolumban Reichlin (50), der als neuer Gardekaplan die Schweizergardisten und ihre Familien begleitet. Im Interview spricht er über seine ersten Eindrücke.
  • Überschwemmungen und Hitze verschärfen Konflikte in Nigeria
    Die Kirche muss Stellung beziehen, sagt der nigerianische Priester Maurice Kwairanga. Er kämpft gegen den Klimawandel und die umfassenden Folgen.
  • Die katholische Kirche hat Widerstandskämpferinnen oft vergessen
    Bernhard Lichtenberg ist seliggesprochen worden, Gertrud Jaffe kennt kaum jemand: Warum hat die Kirche Widerstandskämpferinnen der NS-Zeit vergessen?