• Kampagne der Caritas will Bild vom Gutmenschen gerade rücken
    Wer sich für andere engagiert, wird von Populisten oft als dumm, naiv und weltfremd beschimpft. Die Caritas setzt den Miesmachern jetzt offensiv etwas entgegen. In ihrer neuen Jahreskampagne betont sie: Gute, hilfsbereite Menschen sind für unsere Gesellschaft unverzichtbar.
  • Sucht bei Menschen mit Behinderung
    Immer mehr Menschen mit Behinderung leben selbstständig in ihren Wohnungen. Das ist gut so. Aber damit steigt auch das Risiko, dass sie suchtkrank werden. Die Caritas und das Papenburger St.-Lukas-Heim haben ein Präventionsprojekt gestartet – mit Hilfe von jungen Leuten.
  • Gottesdienste mit Kindern
    Selbstverständlich ist es längst nicht mehr, dass Kinder sonntags mit ihren Eltern in den Gottesdienst gehen. Je älter sie werden, desto schwieriger wird diese Diskussion. Eltern sollten ihnen Freiräume lassen, ohne die eigenen Überzeugungen zu verstecken.
  • Streit um die Taufstelle am Jordan
    Der Patriarchalvikar für Jordanien, der katholische Bischof William Shomali (69), sieht die Streitigkeiten um die richtige Taufstelle Jesu am Jordan kritisch. "Ob man östlich oder westlich des Flusses feiert, ob im Norden oder im Süden des Flusslaufes, ist theologisch gesehen irrelevant", sagt der gebürtige Palästinenser im Interview.
  • Wie ein Jerusalemer Krankenhaus Holocaust-Überlebende behandelt
    Ein Jerusalemer Krankenhaus kümmert sich um alte und kranke Menschen - und immer öfter kommen Überlebende des Holocaust dorthin.
  • Segen im Alltag
    In Zeiten voller Konflikte und Hass ist es die Aufgabe von uns Christen, mehr Liebe in die Welt zu bringen. So richtig gelingt uns das oft nicht. Dabei können schon kleine Dinge etwas bewirken – zum Beispiel ein ehrlich gemeinter Gruß an der Supermarktkasse.
  • Neues Gesetz zur Organtransplantation
    Am 16. Januar stimmt der Bundestag über ein neues Gesetz zur Organtransplantation ab. Auf dem Tisch liegt der Vorschlag, jeden Menschen zum Spender zu machen, es sei denn, er widerspricht. Die Kirche lehnt das ab, sie wünscht sich eine freiwillige Zustimmung. Wir haben Abgeordnete aus unserem Verbreitungsgebiet gefragt, wie sie stimmen werden.
  • Yoga für Kinder
    Yoga ist nicht nur etwas für Erwachsene. Auch für Kinder kann es ein idealer Ausgleich zum Alltagsstress sein. Die Übungen aus Asien entspannen schon die Kleinsten, sie fördern die Freude an der Bewegung, und stärken Konzentration und Selbstbewusstsein. 
  • Junge Leute im Ehrenamt
    Viele Menschen kehren der Kirche den Rücken. Da fällt es auf, wenn junge Leute ein Ehrenamt übernehmen. Warum sich Pia Focke, Veronika Eilers und Nils Kothöfer engagieren. Und warum sie auch bleiben wollen, wenn der Synodale Weg nicht die Priesterweihe für Frauen bringt.
  • Der Synodale Weg 2020
    In diesem Jahr soll der Synodale Weg seine Arbeit aufnehmen. Mit diesem Reformprozess will die Kirche in Deutschland Glaubwürdigkeit zurückgewinnen. Ein wichtiger Schritt. Aber nur ein erster, um auf die Glaubenskrise im Land zu reagieren.