• Weitere Folgen der "Klosterküche" im Jugendkloster Ahmsen
    Im Juni und Juli werden im NDR-Fernsehen zwei weitere Folgen der „Klosterküche“ ausgetrahlt. Kurz nach Pfingsten gab sich dafür ein Kamerateam im Jugendkloster Ahmsen ein Stelldichein. Und erlebte im nördlichen Emsland, was man mit Unkraut alles machen kann.
  • Fotoausstellung über jüdisches Leben in Deutschland
    In Lingen ist eine Wanderausstellung mit Fotos über jüdisches Leben in Deutschland zu sehen. Dahinter steht eine bundesweite Initiative, die auch den Zusammenhalt in der Gesellschaft stärken will.
  • Messdiener-Zählung verschiebt sich
    Eine geplante Zählung der Kinder und Jugendlichen, die regelmäßig am Altar stehen, muss noch aufgeschoben werden. Messdienerreferent Timo Hilberink sorgt aber dafür, dass das Thema auf der Tagesordnung bleibt.
  • Erbauer von mehr als 60 Kirchen
    Berühmt geworden ist er wegen vieler Architektur-Ikonen - nicht zuletzt die Wallfahrtskirche im rheinischen Neviges. Es ist eine von rund 60 Kirchen, die Gottfried Böhm geschaffen hat. Nun ist der Architekt gestorben - im Alter von 101 Jahren.
  • Praktische Ausbildung muslimischer Seelsorger
    Am Islamkolleg Deutschland (IKD) in Osnabrück werden Seelsorger für Moscheegemeinden ausgebildet – auch mit Hilfe christlicher Kooperationspartner. Das ist bundesweit einmalig. Die Zeit sei längst reif für diesen Schritt, sagt der IKD-Vorsitzende und ehemalige Imam Esnaf Begić. Am 15. Juni geht es los.
  • Pastorale Gespräche auf der Weide
    Seine seelsorglichen Gespräche führt Gemeindereferent Wolfgang Nefzger aus Arnsberg an der Altmühl seit Pandemie-Beginn auf der Weide oder im Stall bei seinen sieben Ziegen. Was das bringt, erklärt der 46-Jährige im Interview.
  • Kurs "Fit für den Start"
    Der Kurs „Fit für den Start ... und das Baby kann kommen“ der Katholischen Familienbildungsstätte (FABI) Osnabrück ermöglicht jungen Familien einen stressfreien Start in die Elternschaft. Das wurde jetzt durch eine Evaluation der Hochschule Hannover wissenschaftlich belegt. Was das für den Kurs bedeutet, erklärt Koordinatorin Sabine Schmidt. 
  • Seelische Erkrankungen in der Corona-Pandemie
    Die Corona-Krise hat die Probleme für Menschen mit seelischen Erkrankungen noch verschärft. Und der emsländische Verein „Lotse“ fürchtet, dass noch längst nicht alle Folgen bekannt sind. Mitarbeiter und eine Betroffene berichten, wie sie die vergangenen Monate erlebt haben.
  • Podcast erinnert an Sommerzeltlager
    Theresa Bredemann und Marius Uphaus von der Jugend der Domgemeinde bieten monatlich einen Podcast an. Mit dieser Radiosendung fürs Internet wollen sie verhindern, dass das Sommerzeltlager in Vergessenheit gerät.
  • Pilgern in Pandemie-Zeiten
    Spanien öffnet sich langsam wieder für Pilger aus aller Welt - doch die Nachfrage ist wegen der anhaltenden Beschränkungen durch die Corona-Pandemie noch verhalten. Das zeigt sich auch auf dem bekanntesten aller Pilgerwege: dem Jakobsweg.