• Preis für Nordhorner Männer
    Weil die sich von ihren Frauen absetzen wollten, gründeten Nordhorner Männer vor 33 Jahren einen Kreis, der sich mit dem kulinarischen Wohl beschäftigt. Jetzt haben sie einen Preis für ihr Engagement erhalten.
  • Menschenkette der Thomas-Morus-Schule Osnabrück für den Frieden
    Die Thomas-Morus-Schule bildete eine Menschenkette von Osnabrück Haste bis ins Rathaus. Damit wollten Schüler, Lehrer und Eltern ein Zeichen für denFrieden setzen. Das Friedenslicht und eine Urkunde hatten sie auch dabei.
  • Taizé-Treffen in Rostock
    Viel Freude über das Zusammenkommen, aber auch ernste Diskussionen: Tausende Jugendliche aus Europa haben ein Zeichen für Solidarität und ein friedliches Miteinander gesetzt. Gebet und Diskussionen prägten das Jugendtreffen der Taizé-Gemeinschaft. Foto: kna/Heiner Beisert
  • Neujahrsbrauch
    Gottes Segen und Glück für 2023: Das wünschen wir gern unseren Familien, Freunden, Nachbarn und Kollegen. In der Region Hümmling und im Osnabrücker Land kommt dazu manchmal noch eine „Tunschere“ ins Haus.
  • Sternsingeraktion 2023
    Auf den Nordseeinseln machen sich Mädchen und Jungen startklar für die Sternsingeraktion 2023. Anfang Januar werden sie vielen Häusern den Segen bringen. Dabei gehen auch zahlreiche evangelische Kinder mit.
  • Domschule engagiert sich in der Indienhilfe
    Seit über 40 Jahren unterstützt die Osnabrücker Domschule die Arbeit von Pater Franklin in Indien. Mit vielen Aktionen halten sie die Hilfe für Kinder aus Elendsvierteln aufrecht. In einem Jugendbuch wird nun darüber berichtet.
  • Gefängnisseelsorger über die Sorgen von jungen Häftlingen
    Michael King ist einer von bundesweit 500 Gefängnisseelsorgern, die die beiden großen Kirchen entsenden. Der Theologe arbeitet in einem Jugendvollzug und erzählt, welche Sorgen die Häftlinge plagen.
  • Der Benediktiner Emmanuel Rotter kümmert sich um Obdachlose in München
    Seit über 30 Jahren ist der Benediktiner Emmanuel Rotter (55) in der Obdachlosenarbeit von Sankt Bonifaz in München aktiv. Im Interview berichtet er, wie der Orden seinen Gästen hilft und welche Herausforderungen damit verbunden sind. Außerdem verriet der Frater, welchen besonderen Wunsch er zu Weihnachten hätte.
  • Kathedralen für die Zukunft sichern
    Der Erhalt der mittelalterlichen Kulturdenkmäler ist eine Mammutaufgabe. An der Freiburger Münsterbauhütte arbeitet nun auch ein syrischer Kriegsflüchtling mit. Helfen wollen die Experten auch in Kiew.
  • Krippen in Nussschalen
    Ludwig Haltmayr baut Krippen in Walnüssen. Die winzigen Kunstwerke fertigt der Tüftler mit technischem Sachverstand und Liebe zum Detail. Für ihn ist sein Hobby meditativ – und Ausdruck einer Botschaft, die ihm wichtig ist.