30.09.2020

Neues Meditationsbuch

"Gott meint es gut mit uns"

Pater Wilhelm Ruhe hat ein neues Buch geschrieben. Der Franziskaner gehört zur Leitung des Klosters Bardel und gestaltet seit vielen Jahren Meditationshefte.

Pater Wilhelm Ruhe lebt seit 1980 im Kloster Bardel
bei Bad Bentheim. Foto: Archiv

Das Buch heißt „Nur das Gute zählt“. Wie ist dieser Titel gemeint? 

Damit ist gemeint, dass das Gute einen großen Wert hat. Zum Beispiel die guten Worte und die guten Taten, mit denen wir Menschen beistehen. Das Gute ist aber auch eine positive Sicht, mit der wir Menschen und uns selbst begeistern können. Und das Gute ist natürlich Gott selbst. Wenn ich also bete oder im Gottesdienst bin, hat das für mich den Wert einer Tankstelle, wo ich neue Kraft bekommen kann. Wir müssen wieder einen Blick bekommen für dieses Positive im Leben, dann ist es auch leichter zu leben. 

Was erwartet die Leser auf den 144 Seiten?

Es ist der jetzt dritte Band, in dem ich meine Meditationen und Gedanken aus vielen Jahren zusammengestellt habe. Unterteilt ist es in sieben Kapitel mit Themen wie „Nimm dir Zeit“ oder „Gott ist wie die Sonne“.

Und was steht darin? 

Jeder ist ein Original, das es nur einmal auf der Welt gibt. Und jeder hat persönliche Stärken, um anderen Menschen Gutes zu tun. Gott hat jedem etwas gegeben, um andere glücklich zu machen. Ich selbst muss entdecken: Was sind meine Charismen und Fähigkeiten? Ich will deutlich machen, dass Christsein keine Strafe oder Belastung ist, sondern ein Weg der Freude. Gott meint es unendlich gut mit uns. In einem Text geht es daher zum Beispiel um Sternstunden des Lebens und um Situationen, in denen ich Gott treffen kann.“

Wann kann man das Buch zur Hand nehmen?

Das Meditationsbuch von Pater Ruhe

Wenn man wirklich Zeit dafür hat. Man muss das Buch weniger lesen, als mehr durchmeditieren und die Gedanken darin mit sich selbst und dem eigenen Leben in Verbindung bringen. Sonst bleibt es oberflächlich. Gut eignet es sich bestimmt auch für schwierige Zeiten, damit ich wieder Fuß fasse und Lebensmut bekomme. Und natürlich für die geprägten Zeiten wie im Advent oder der Fastenzeit.

Was können die Leser aus Ihrem Buch mitnehmen?

Schlicht und einfach Lebensfreude. Gerade für uns als Christen ist es wichtig, Glückssituationen zu schaffen. Wir haben zwar nicht den Himmel auf Erden, aber wir können doch himmlische Situationen gestalten. Dazu, und auch dazu, achtsam zu sein, möchte das Buch Anregungen geben. Was höre ich, was sehe ich, wie handele ich? Das ist in dieser Corona-Zeit vielleicht noch mal wichtiger, denn Freude geht tiefer als die Äußerlichkeiten, die mit Einschränkungen verbunden sind. 

Interview: Petra Diek-Münchow 

Das aufwendig gestaltete Buch erscheint im Verlag Dom Buchhandlung. Es kostet 19,80 Euro und ist per E-Mail erhältlich oder kann unter Telefon 05 41/3 57 38 20 bestellt werden.