04.05.2022

Gottesdienste im Bistum Osnabrück

Segen für Verliebte

Unter dem Motto „#liebe gewinnt“ werden auch im Bistum Osnabrück rund um den 10. Mai wieder Menschen gesegnet, die sich lieben. Segnungsgottesdienste finden unter anderem an folgenden Orten statt:

Segensfeiern für Liebende finden wieder rund um den 10. Mai statt. Foto: fotolia/Africa Studio

Bremen: Einen "Segensgottesdienst für Alle" in der Kirche St. Johann bietet die Propsteigemeinde in Bremen am Freitag, 6. Mai, um 19.30 Uhr an. Weitere Feiern sollen im Laufe des Jahres folgen. Eingeladen sind alle Interessierten, zum Beispiel diejenigen, die einen Segen für einen neuen Lebensabschnitt oder eine neue Aufgabe wünschen. Oder zwei, die für ihre Partnerschaft oder eine ganze Familie gesegnet werden möchten. 

Belm: Donnerstag, 5. Mai, 20 Uhr in der Kirche St. Dionysius

Eggermühlen: Segnungsgottesdienst unter dem Motto "#liebe gewinnt", Sonntag, 8. Mai, Kirche Maria Himmelfahrt, Beginn 18 Uhr

Haselünne: In Haselünne findet am Sonntag, 15. Mai, um 17 Uhr eine Segensfeier für Liebende in der Kirche St. Vincentius statt. Im Anschluss Beisammensein auf dem Kirchplatz.

Holzhausen-Ohrbeck: Sonntag, 8. Mai, 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Antonius

Icker: Mittwoch, 4. Mai, 19.30 Uhr in der Kirche Zur Schmerzhaften Mutter

Lingen: Das Dekanat Emsland-Süd lädt am Dienstag, 10. Mai, zu einem Segnungsgottesdienst in die Lingener Kirche St. Bonifatius (Burgstraße) ein. Der Gottesdienst steht unter dem Leitwort „Alles ist möglich, dem der liebt“. Beginn ist um 19 Uhr. Eingeladen sind Paare und auch Singles. Drei Paare werden in dem Gottesdienst kurze Statements abgeben, wie ihre Liebe sie in Höhen und Tiefen getragen hat. Paare und auch Einzelpersonen haben in diesem Gottesdienst die Möglichkeit, sich und ihre Beziehung segnen zu lassen. Musik: Dominik Giesen. 

Niederlangen-Siedlung: Eine Segnung für verliebte Paare wird es im Gemeindeverbund BoJe am Dienstag, 10. Mai, in der Abendmesse in Niederlangen-Siedlung geben, die um 19 Uhr beginnt. 

Osnabrück: Sonntag, 15. Mai, 10.30 Uhr, Heilig-Kreuz-Kirche

Syke: Dienstag, 10. Mai, 18 Uhr, St. Paulus

Twistringen: Ein Stationenweg unter dem Titel „Jede Liebe verdient Gottes Segen“ ist von Samstag, 7. Mai, 15 Uhr bis Dienstag, 10. Mai, 19.15 Uhr in der Kirche St. Anna in Twistringen aufgebaut. Für den Stationenweg braucht man ein Smartphone mit QR-Code-Scanner.

Wallenhorst: Dienstag, 10. Mai, 19.30 Uhr, Alte St. Alexanderkirche


Das Wort „Segen“ leitet sich vom lateinischen „signum“ ab, das „Zeichen“, „Abzeichen“ oder „Kennzeichen“ bedeutet. Im religiösen Gebrauch wurde mit dem Wort „Segen“ aber das lateinischen Wort „bene dicere“ ausgedrückt, das wörtlich übersetzt „Gutes sagen“ heißt. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger möchten mit dem Segen deutlich machen: „Es ist gut, dass Du da bist! Es ist gut, dass Ihr da seid! Ein Segen sollst Du sein!“.