24.03.2022

Kirchspiel Emsbüren startet neues Jahresprogramm

Taufe an der Ems bei Listrup

Im Kirchspiel Emsbüren steht das Jahr 2022 ab jetzt im Zeichen der Taufe. Die vier Gemeinden gehen damit auf eine Entdeckungsreise: nach den Quellen des Lebens, nach dem Fundament des Glaubens.

 

Gottesdienst am Wasser: Auch das ist im Jahresprogramm des Kirchspiels Emsbüren geplant. Foto:privat


„Getauft aus gutem Grund“: So heißt das Jahresthema des Kirchspiels. Pfarrer Stephan Schwegmann weiß, dass sich versehentlich daraus „auf gutem Grund“ lesen ließe. Und das ist fast ein wenig gewollt. Denn was die guten Gründe für ihre Taufe, was aber auch Basis und Quelle für ihr Leben ist – dem können die 8000 Gemeindemitglieder in Emsbüren, Listrup, Elbergen und Engden in den nächsten Monaten nachspüren: bei mehr als 20 Gottesdiensten, Projekten, Aktionen und Treffen. Schwegmann hofft, dass sie dabei Antworten auf Fragen finden wie zum Beispiel: Was bedeutet mir die Taufe als Grundberufung? Wieso bin ich Christin und Christ? Und wieso kann ich, trotz aller Kritik an der Kirche von innen und außen, „drinbleiben“?


Ein Jahresthema haben sich die vier Gemeinden im südlichen Emsland nicht zum ersten Mal gegeben, das hat Tradition in und rund um Emsbüren. Solch einen roten Faden für den Gemeindekalender zu haben, hat sich laut Schwegmann und der pastoralen Mitarbeiterin Elisabeth Focks bewährt. „Corona“ hatte die Pläne in 2020 und 2021 durchkreuzt, „aber jetzt wollen wir es erneut versuchen“, sagt der Pfarrer. Dafür hat das Team viele Akteure mit ins Boot geholt: den Kooperationsrat, die vier Pfarrgemeinderäte, die überaus aktive Jugendarbeit in Emsbüren, verschiedene Gruppen und Arbeitskreise. Am Ende lagen fast mehr Vorschläge auf dem Tisch, als in das 30 Seiten starke Heft passten.


Und das kommt im „Ritter-Sport-Format“ daher, wie Schwegmann und Focks mit einem Lächeln sagen. Das Team legt großen Wert darauf, dass die Broschüre nicht nur quadratisch und praktisch in der Hand liegt, sondern auch gut und hochwertig aussieht – damit die Leserinnen und Leser immer mal wieder gern darin blättern. Auf dem Deckblatt entdecken sie dabei unter dem Motto drei wegweisende Symbole: ein Herz für die Liebe Gottes, eine Taube für die flügelverleihende Taufe, zwei Menschen Arm in Arm für die Gemeinschaft der Christen. Sie machen laut Schwegmann eins deutlich: „In der Taufe werden wir nicht angeschmiert, sondern von Gott gesalbt zu dem einmaligen, wunderbaren und geliebten Menschen.“

 

Eine Fülle von Veranstaltungen


Das Heft müssen die Emsbürener dabei nicht selbst aus einer der vier Kirchen abholen: Kinder und Jugendliche verteilen mit dem Osterpfarrbrief kurz vor Palmsonntag mehrere Tausend Exemplare frei Haus an die Gemeindemitglieder des Kirchspieles. „Es soll wirklich jeder eins erhalten“, sagt Schwegmann, „damit sich alle eingeladen fühlen.“ Eingeladen zu einer Fülle von Veranstaltungen drinnen und draußen, für Alt und Jung, mit Musik und Kunst, mit Gebet und  Gespräch.


 Elisabeth Focks hat darin einige persönliche Highlights entdeckt. Zum Beispiel eine Pilgertour mit dem Rad 50 Kilometer an der Ems entlang, einen Spray-Workshop für junge Leute mit dem Osnabrücker Künstler Mika Springwald und einen etwas anderen Familiengottesdienst auf der Wiese am Bootssteg in Listrup. Bei dieser Messe wird auch ein Kind direkt an der Ems getauft. „Das wird sicher sehr schön“, sagt die pastorale Mitarbeiterin.


Stephan Schwegmann freut sich auf Pfingsten – dann dürfen alle Gottesdienstbesucher ihre Taufkerzen von zu Hause mitbringen und in der Messe leuchten lassen. „Wir feiern zusammen unsere Taufe“, sagt er. Genau das gilt auch für einen Termin, zu dem alle Männer und Frauen von Nah und Fern eingeladen werden, die 1972 im Kirchspiel getauft worden sind. Und noch ein neues Veranstaltungsformat steht im Jahresprogramm: ein „Glaubens-Talk“ mit Pater Franz Richardt vom Kloster Ohrbeck. „Wir machen und tun viel in den Gemeinden“, sagt Schwegmann. „Aber wann sprechen wir mal über unseren Glauben?“

Petra Diek-Münchow

Start ist am Palmsonntag
Die Broschüre mit Terminen zum Jahresthema wird vor Palmsonntag im Kirchspiel Emsbüren verteilt. Das Heft liegt außerdem in den Kirchen in Emsbüren, Listrup, Elbergen und Engden aus. Infos dann auch auf der Homepage: www.kirchspiel-emsbueren.de