Vom Transportmittel zum Sport- und Spaßgerät

Wer erfand die Kettenschaltung? Ist Radfahren schicklich für Frauen? Wie tragen Fahrräder in Afrika zum Fortschritt bei? Welcher Verrückte hat das Mountainbike erfunden? Solche und andere Fragen beantwortet eine Sonderausstellung zur Geschichte des Fahrrads, die unter dem Titel „Bike it – vom Laufrad zum Lebensgefühl“ in Bremen zu sehen ist. Gezeigt werden Ausstellungsstücke aus Kanada, den Niederlanden und von privaten Sammlern, darunter ein Papprad aus Israel und ein Bambusrad, das in Afrika hergestellt wird. Besucher können vieles selbst ausprobieren, sich auf ein Hochrad setzen oder versuchen, ein Zahlenschloss zu knacken. – Die Ausstellung läuft bis 5. Mai im Universum Bremen, Wiener Straße 1a, und ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eintritt: Erwachsene 16 Euro, ermäßigt 11 Euro, Familien 40 Euro.

Leitung: 
Ort: 

Universum Bremen, Wiener Straße 1a, Bremen

Kosten: 
Erwachsene: 16 Euro -- ermäßigt 11 Euro, Familien 40 Euro
Informationen und Anmeldung: 
Zielgruppe: 
Termin: 
laufend bis 5. Mai 2019
Rubrik: 
Aktionen u. Benefiz