24.06.2021

Leseraktion "Gemeindeprojekt"

Wir suchen Ihre Ideen!

Die vergangenen Corona-Monate waren für viele Gemeinden eine harte Zeit – doch so langsam kommt das Gemeindeleben wieder in Schwung. Uns interessiert, welche spannenden Projekte bei Ihnen vor Ort gerade laufen. Auf welche Ideen Ihrer Gemeinde sind Sie besonders stolz?  

Gottesdienstbesucher bei einem Gottesdienst mit dem Kapellenwagen unter freiem Himmel in der Eifelgemeinde Nettersheim-Holzmühlheim am 3. Juni 2021. Der Ordensmann Wieslaw Kaczor fährt mit einem umgebauten Anhänger durch den Seelsorgebereich und feiert Gottesdienste vor Ort.
Ein Gottesdienst mit dem Kapellenwagen in der Eifelgemeinde Nettersheim-Holzmühlheim. Der Ordensmann Wieslaw Kaczor fährt mit einem umgebauten Anhänger durch den Seelsorgebereich und feiert Gottesdienste. Bei unserer Leseraktion suchen wir ähnliche Projekte: Welche einzigartigen Ideen gibt es in Ihrer Gemeinde? 

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

mit den sinkenden Infektionszahlen, der steigenden Impfquote und den Lockerungen der Corona-Regeln ist endlich wieder mehr Gemeindeleben möglich. Zumindest draußen können Menschengruppen im Gottesdienst zusammenkommen, Gemeinden können wieder Feste feiern – und wir alle können das so schmerzlich vermisste Gemeinschaftsgefühl erleben. Für viele Kirchengemeinden waren die vergangenen Monate eine Herausforderung. An den Gottesdiensten konnten nur wenige Gläubige mit viel Abstand teilnehmen, sie saßen einzeln mit Maske in der Kirchenbank, durften nicht singen. Das Schwätzchen nach der Messe auf dem Kirchplatz fiel aus oder geriet ganz kurz – aus Vorsicht, um sich und andere nicht anzustecken.

Vieles haben wir in dieser Zeit vermisst, manches irgendwann aber auch nicht mehr. Sogar treue Kirchgänger haben in der Pandemie gemerkt, dass sie auch ohne den Sonntagsgottesdienst leben können. Gläubige haben sich von ihrer Gemeinde entfernt. Viele Projekte mussten wegen der Pandemie ausfallen oder konnten wegen der Schutzmaßnahmen nicht wie vorgesehen stattfinden.

Und doch ist in der Corona-Zeit vielerorts Neues entstanden: digitale Gottesdienstformate und Bibelkreise, neue Aktionsformen wie Kirchencafés to go, Segenspakete und Telefonketten, um das Gemeinschaftsgefühl auch in Pandemiezeiten aufrechtzuerhalten. Solche kreativen Projekte wollen wir in den kommenden Wochen vorstellen. Ideen, die in der Pandemie neuen Schwung gegeben haben. Ideen, die durch die schwere Zeit getragen haben – und vielleicht auch nach der Pandemie bleiben werden.

Welche Aktion kann andere inspirieren? 

Und jetzt kommen Sie ins Spiel. Welches Projekt aus Ihrer Gemeinde sollen wir in der Zeitung vorstellen? Worauf sind Sie stolz? Welche Aktion kann andere inspirieren und zum Nachmachen animieren? 
Wie planen Sie, Gemeindemitglieder zu erreichen, die sich von der Kirche entfernt haben? Welche einzigartigen Gottesdienstformate gibt es bei Ihnen? Und welche neuen spannenden Aktionen wollen Sie jetzt starten, da das Gemeindeleben wieder in Schwung kommt? 

Schreiben Sie uns! 

Beschreiben Sie das Projekt Ihrer Gemeinde und notieren Sie bitte auch die Kontaktdaten von Ansprechpartnern. Geeignete Projekte werden wir in einer lockeren Serie auf Seite 6 vorstellen. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen und sind gespannt auf Ihre Ideen! 

Unsere Adresse: 
Verlagsgruppe Bistumspresse, 
„Gemeindeprojekt“, Postfach 2667, 
49016 Osnabrück oder 
redaktion@bistumspresse.de