25.06.2020

Coronavirus im Paulusheim

Zwei Bewohner positiv getestet

Nachdem eine Mitarbeiterin des Osnabrücker Paulusheims zu Beginn der Woche positiv auf das Coronavirus gestestet wurde, haben sich auch zwei Bewohner infiziert. Die Senioren zeigen keine Krankheitssymptome. 

"Wir stehen in engem Kontakt mit dem Gesundheitsdienst des Landkreises und der Stadt Osnabrück und haben sofort alle notwendigen Maßnahmen ergriffen", erklärt Franz Paul, Geschäftsführer der St. Elisabeth Pflege GmbH. So wurden am vergangenen Mittwoch alle Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnbereichs, auf der die Mitarbeiterin eingesetzt war, umgehend auf das Virus getestet werden - zudem alle Mitarbeiter, die Kontakt zum Wohnbereich beziehungsweise zu der betroffenen Kollegin hatten. 

Das gemeinsame Gesundheitsdienst ordnete eine Quarantäne für die infizierten Bewohner und die näheren Kontaktpersonen an. Die Stadt als zuständige Infektionsbehörde hat zudem für die gesamte Einrichtung ein Besuchsverbot angeordnet - mit Ausnahme notwendiger therapeutischer Maßnahmen und zwingender Dienstleistungen.

Bereits vor drei Wochen waren alle Mitarbeiter des Paulusheims getestet worden, ohne dass eine Infektion nachgewiesen werden konnte. Die betroffene Mitarbeiterin hatte sich direkt an ihren Hausarzt gewandt. Ein dort erfolgter Test ergab ein positives Ergebnis. "Wir sind nach wie vor in einer Situation, in der nicht hundertprozentig ausgeschlossen werden kann, dass sich jemand mit dem Coronavirus infiziert. Diese Infektion macht deutlich, dass die Schutzkonzepte nach wie vor eine hohe Berechtigung haben, weil die Pandemie noch nicht bewältigt ist", sagt Franz Paul. (kb)