• Gesucht: Geschichten mit Franz-Josef Bode
    Während der Israelreise ein inspirierendes Gespräch, eine besondere Beobachtung auf der Telgter Wallfahrt oder eine Alltagssituation mit überraschendem Ausgang: Wodurch hat Bischof Franz-Josef Bode Sie beeindruckt? Schreiben Sie uns – für eine Beilage zum Bischofsjubiläum.
  • Papst auf Lesbos
    Keine politische, sondern eine humanitäre Reise: Papst Franziskus besuchte Flüchtlinge auf Lesbos. Die große Überraschung kam zum Schluss.
  • Neuwahl in Thuine
    Fast 50 Jahre ist es her, dass Schwester Margaretha Maria Brand die Schwelle ins Kloster Thuine überschritt. Noch heute erinnert sie sich mit Dankbarkeit an diesen Moment. Was sie damals in ihr vorging, erzählt sie im Interview mit dem Kirchenboten. Und wie es war, als sie völlig überraschend zur Generaloberin gewählt wurde.
  • Situation auf Lesbos
    Die griechische Insel Lesbos ist einer der Hauptschauplätze der Flüchtlingskrise. Seit Europas Staats- und Regierungschefs am 7. März das EU-Türkei-Abkommen besiegelten, kommen deutlich weniger Flüchtlinge an.
  • Kultusministerin widerspricht Kritik an Verhandlungen mit muslimischen Verbänden
    Das Land Niedersachsen arbeitet derzeit an Verträgen mit muslimischen und alevitischen Verbänden. Kritiker haben sich bereits zu Wort gemeldet – es geht um Unterricht, Bestattung und Gleichberechtigung. Fragen dazu an Kultusministerin Frauke Heiligenstadt.
  • Familienwallfahrt mit Bischof – diesmal beim neuen St. Matthiasstift
    Jedes Jahr pilgern viele Gäste zur Familienwallfahrt nach Wietmarschen. Aber dieses Mal, am 1. Mai, treffen sie sich nicht im Stiftsbusch, sondern vor dem neuen St. Matthiasstift. Viel Planung war dafür notwendig.
  • Wenn die Zeit knapp wird ...
    Jesus weiß Bescheid. Ihm ist klar, dass sein irdisches Leben bald zu Ende ist: „Ich bin nur noch kurze Zeit bei euch.“ Sehr kurze Zeit. Was sagt man da, seinen Freunden und allen anderen?
  • Wallfahrtssaison startet
    Die Füße schmerzen, die Sonne brennt, doch das Pilgerbuch fest in der Hand. Die Wallfahrtssaison startet: eine kleine Auswahl von Superlativen in Deutschland.
  • Zu Besuch bei der ersten rumänisch-orthodoxen Gemeinde in Osnabrück
    Ikonen für den Altarraum und ein Priestergewand aus Bukarest bringt Pastor Ilie Bogdan zur Gottesdienstfeier mit. Die neu gegründete rumänische Gemeinde feiert ihre Gottesdienste in der Osnabrücker Kirche St. Wiho.
  • Bischof Franz-Josef Bode besucht die ostfriesischen Inseln
    Noch bis Juni ist der Bischof in Ostfriesland unterwegs. Um die Gemeinden zu besuchen, um Jugendliche und auch Erwachsene zu firmen. Manchmal muss er dafür fliegen oder eine Fähre nehmen. Zum Beispiel für Langeoog.
  • Wie sich Ehrenamtliche in Aschendorf um Flüchtlinge kümmern
    Ein klares Willkommen für Menschen, die bei uns Schutz und Zukunft suchen – darauf setzen die Kirchengemeinden rund um Aschendorf und Rhede. Durch praktische Hilfe, durch herzliche Gesten, durch deutliche Worte.
  • Rio quält sich den Spielen entgegen
    Rio vor Olympia: Dreckige Gewässer, einstürzende Neubauten und leere Kassen in der Wirtschaftskrise. Doch Massenproteste bleiben aus.
  • Jugendliche zum Heiligen Jahr in Rom
    Ein großes Ferienlager: 70.000 Jugendliche reisen zum Heiligen Jahr nach Rom - und Papst Franziskus mitten unter ihnen.
  • Wer sind die Ordensritter vom Heiligen Grab?
    Sie spenden viel Geld, halten die Fahne der Christen im Heiligen Land hoch und haben ungewöhnliche Gewänder: Mitglieder des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem. Ist das noch zeitgemäß? Die Komturei Bremen stellt sich (kritischen) Fragen.
  • Erdbeben in Ecuador
    Pedernales lag im Epizentrum des Erdbebens in Ecuador vom vergangenen Wochenende. Ein Besuch in einer Ruinenstadt. 
  • Katholische Journalistenschule bietet Stipendium – jetzt bewerben
    Drei Jahre journalistische Ausbildung und trotzdem weiterstudieren: Das bietet die Studienbegleitende Journalistenausbildung des Instituts zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp). Für Studierende ein guter Start in die berufliche Praxis und eine Alternative zum Journalistikstudium. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai.
  • Auf der Suche nach Themen und Artikeln, die im Kirchenboten erschienen sind, können Sie unser Archiv nutzen.
  • Perfekt für unterwegs und zu Hause