• Kommentar
    "Ein erster sinnvoller Schritt, aber langfristig muss mehr kommen" - so bewertet Andreas Kaiser in seinem Kommentar das Strategiepapier zu Europas Flüchtlingspolitik.
  • Verein erwirbt gebrauchte Orgel für die Alte Alexanderkirche
    Musikfreunde erfreuen sich an ihrem schönen Klang: Die gebraucht erworbene Orgel in der Alten Alexanderkirche in Wallenhorst ist etwas ganz Besonderes. Ihr Erbauer stellt das Instrument vor.
  • Kommentar
    Im Grundsatz sind wir uns einig: Menschen mit Behinderung haben das gleiche Recht, wie alle anderen, am gesellschaftlichen teilzuhaben. Nur bei der Umsetzung gibt es unterschiedliche Ansätze. Susanne Haverkamp fragt in ihrem Kommentar gar: "Gibt es eine politische Leitidee in Sachen Inklusion?"
  • Segnung homosexueller Paare
    Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken war auf der Vollversammlung am vergangenen Wochenende vorgeprescht und forderte in einem Papier die Weiterentwicklung liturgischer Formen und die Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren und Partnerschaften Geschiedener. Die Bischofskonferenz rügt das ZdK dafür.
  • Grundlagenvertrag zwischen Vatikan und "Staat Palästina"
    Als Papst Franziskus im Frühsommer 2014 in Bethlehem eintraf, sprach er vom "Staat Palästina". So ist es folgerichtig, dass der Vatikan die gleiche Nomenklatur beim neuen Grundlagenvertrag benutzt. Einen ähnlichen Vertrag zwischen dem Heiligen Stuhl und Israel gibt es seit 1993; wichtige Fragen sind aber ungeklärt. 
  • Kolping in Twistringen feiert 125-jähriges Bestehen
    Die Arbeit war schwer, der Lohn oft kümmerlich: Auch die sieben Handwerksgesellen, die vor 125 Jahren in einer Backstube den „Katholischen Gesellenverein“ in Twistringen gründeten, dürften kein leichtes Los gehabt haben. Doch was macht die heutige Kolpingsfamilie aus? Was ist aus den Ideen von „Gesellenvater“ Adolph Kolping geworden?
  • Wissenschaftlerin erforscht Bischof Bernings frühe Jahre
    Rastloser Seelsorger, „konservativer Reformer“, Familienmensch: Die als Buch veröffentlichte Doktorarbeit der Wissenschaftlerin Carina Holz zeigt, dass Bischof Wilhelm Berning ein spannendes Forschungsthema bleibt. Und dass es sich lohnt, ihn nicht nur auf seine Zeit im Nationalsozialismus zu reduzieren.
  • Familienwallfahrt in Wietmarschen
    Zur Familienwallfahrt nach Wietmarschen im Stiftsbusch haben sich viele Pilger aufgemacht, um ihren Glauben zu leben und der Predigt von Weihbischof Johannes Wübbe zu lauschen. Dieser hat zur Veränderung in der Kirche ermutigt.
  • Der Apostel Matthias
    Nur einmal taucht der heilige Matthias in der Bibel auf: als er für Judas nachrückt in den Apostelkreis. Trotz knapper Quellenlage rankt sich um ihn ein reiches Brauchtum.
  • Künstlerpaar Pentzek zeigt Werke unter dem Motto „Tabita steh auf"
    „Tabita steh auf“ ist der Titel einer Ausstellung mit Werken von Roswitha und Dieter Pentzek. Bilder des Künstlerpaars, die 2012 in Lettland gezeigt wurden, sind nun in Melle zu sehen.
  • Vorbereitung des Zukunftsgesprächs
    Ende September beginnt mit dem Pastoralen Zukunftsgespräch im Bistum Osnabrück ein besonderes Jahr: Bischof Franz-Josef Bode hat dazu aufgerufen, einmal einen Gang zurückzuschalten und darüber nachzudenken, was zu einem erfüllten Leben gehört. Drei Seminare bieten die Möglichkeit, sich auf das Kommende vorzubereiten.
  • Deutsch-polnische Freundschaft
    Die katholischen Bischöfe Deutschlands und Polens wollen den 50. Jahrestag des Briefwechsels zwischen den beiden Bischofskonferenzen in diesem Herbst umfangreich feiern. Der Briefwechsel vom November 1965 gilt als Meilenstein der Aussöhnung zwischen Deutschen und Polen. 
  • Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis
    "Wie ist der Himmel für dich?" - diese Frage bewegte den norwegischen Autor Stian Hole, der das Bilderbuch "Annas Himmel" schrieb und illustrierte. Es wurde nun mit dem Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet.
  • Neue Beratungsstelle hilft bei der Suche nach Fortbildung, Jobs oder Ehrenamt
    Was mache ich nach der Schule? Wie kann ich wieder in den Beruf einsteigen? Wo kann ich ehrenamtlich aktiv werden? Katrin See und Carmen Schwägerl wissen die Antworten darauf. Sie arbeiten in einer neuen Beratungsstelle – getragen von der Katholischen Erwachsenenbildung.
  • Moderne Hilfe für Suchtkranke in der neuen Hase-Ems-Klinik
    Heller, schöner und mit erweitertem Therapieangebot: So präsentiert sich die neue Hase-Ems-Klinik in Haselünne bei der offiziellen Eröffnung mit Bischof Franz-Josef Bode am 3. Juni. An einem Standort wird hier die Arbeit der Fachkliniken in Holte-Lastrup und Sögel zusammengeführt.